Veröffentlicht: 28.01.2018

Coinbase Geld einzahlen

Coinbase Geld einzahlen – wie funktioniert das?

Natürlich kann man bei Coinbase Geld einzahlen, dafür gibt es verscheidene Möglichkeiten. Coinbase wurde 2012 gegründet und ist ein Onlineanbieter von sowohl einer Bitcoin Wallet, also Brieftaschen für Kryptowährungen, als auch einem Marktplatz für Kryptowährungen.

Das heißt, dass man die Digitalwährung dort speichern, aber auch für Papiergeld kaufen und verkaufen kann. Dabei zählt Coinbase zu einer der größten Bitcoin Börsen und zahlt bereits seit Jahren die Guthaben seiner Nutzer zuverlässig aus.

Hierbei kann es jedoch ein Problem darstellen, den Einzahlungsprozess zu verstehen, da für eine Einzahlung verschiedene Voraussetzungen, wie zum Beispiel eine Verifizierung durch das Hochladen einer Ausweiskopie, erfüllt werden müssen.

Diese können jedoch relativ leicht erfüllt werden, wenn man weiß, wie man vorzugehen hat, um bei Coinbase Geld einzahlen zu können. Wir wollen Ihnen in diesem Text erklären, was genau sie dafür tun müssen.

Die Erstellung eines Accounts

Um bei Coinbase Geld einzahlen zu können, benötigt man dafür zunächst einen Account und die damit verbundenen Wallets. Um diesen zu erstellen, reicht es, die Coinbase-Seite zu öffnen und sich mit Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Passwort zu registrieren.

Außerdem muss man die Nutzungsvereinbarung und Datenschutzvereinbarung von Coinbase akzeptieren. Daraufhin erhält man eine Bestätigungsmail, mit der man seinen Account freischalten kann.

Somit kann man jetzt Kryptowährungen sowohl versenden als auch erhalten. Was zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht freigeschaltet wird, ist der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen für Fiatgeld.

Verifizierung des Accounts

Um den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen gegen Fiatgeld freizuschalten, muss nun der auf Coinbase erstelle Account verifiziert werden. Der erste Schritt dafür ist das Verifizieren der E-Mail-Adresse.

Dafür muss nur die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden, woraufhin man eine Mail mit einem Link erhält. Öffnet man diesen Link und loggt sich dann ein, wird die E-Mail-Adresse bestätigt.

Der zweite Schritt besteht darin, die eigene Telefonnummer hinzuzufügen und diese mit einem Code, der einem zugeschickt wird, zu bestätigen. Mit diesem Schritt wird bei späteren Käufen ein höheres Maß an Sicherheit gewährt, da vor einer Transaktion ein Code an die angegebene Telefonnummer versendet wird, um sicherzustellen, dass keine andere Person Zugriff auf den Account hat.

Der dritte Schritt setzt voraus, die eigene Identität zu verifizieren. Dafür können entweder ein Reisepass, ein Führerschein oder ein Personalausweis hochgeladen werden.

Dazu müssen per Webcam oder mit dem Handy Bilder des Dokuments hochgeladen werden, woraufhin diese von einem Mitarbeiter von Coinbase verifiziert werden. Zuletzt muss noch eine Zahlungsmethode hinzugefügt werden, um bei Coinbase Geld einzahlen zu können.

Mögliche Zahlungsmethoden sind entweder Banküberweisung oder Kreditkartenzahlung. Der Unterschied besteht hauptsächlich darin, dass Banküberweisungen eine längere Bearbeitungszeit haben, dafür wird aber eine geringere Gebühr verlangt und es werden höhere Limits gestattet.

Sollte man sich für Zahlungen per Banküberweisung entscheiden, muss man sein Konto noch durch die Überweisung eines geringen Betrages verifizieren.

Coinbase Geld einzahlen

Sollte man seinen Account verifiziert haben, ist es nun möglich, bei Coinbase Geld einzahlen zu können. Dafür muss man in seinem Coinbase Account unter „Konten“ die „EUR Wallet“ auswählen und schließlich auf „Einzahlen“ klicken.

Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem die Bankverbindung von Coinbase angezeigt wird. Auf dieses Konto muss nun von dem vorher eingerichteten Bankkonto der gewünschte Betrag überwiesen werden.

Außerdem wird einem in diesem Fenster ein Verwendungszweck angezeigt, der unbedingt bei der Überweisung angegeben werden muss, damit die Zahlung zugeordnet werden kann. Sobald die Zahlung bei Coinbase eingeht, wird der überwiesene Betrag der Euro-Wallet gutgeschrieben.

Mit dem Geld aus dieser Wallet können dann auf Coinbase die Käufe ohne Verzögerung bezahlt werden.

Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, mittels Kreditkarte Geld bei Coinbase Geld einzahlen zu können. Dabei ist es bei Kreditkartenzahlung jedoch nicht möglich, das Geld in die Euro-Wallet einzuzahlen, sondern die Käufe nur direkt per Kreditkartenzahlung durchzuführen.

Gebühren für die Einzahlung

Natürlich gibt es bei Coinbase auch für verschiedene Dienstleistungen Gebühren, so liegt es nah, dass auch Gebühren erhoben werden, um bei Coinbase Geld einzahlen zu können. Auf Einzahlungen werden jedoch nur bedingt Gebühren erhoben.

So ist eine Einzahlung per SEPA-Überweisung kostenfrei. Wenn man mit dem eingezahlten Geld dann aber einen Kauf durchführt, müssen 1,49 % des Transaktionswerts als Gebühr bezahlt werden.

Sollte man die Käufe per Kreditkartenzahlung durchführen, muss man dafür sogar Gebühren in Höhe von 3,99 % des Transaktionswerts bezahlen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitcoin Erstellen

Bitcoin Miner

Bitcoin Miner kaufen

Kryptowährung Mining