Veröffentlicht: 29.12.2017

Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen?

Die bisherige Entwicklung des Bitcoin-Kurses

Kaum ein Investment hat sich in den vergangenen Jahren so ausgezahlt wie der Bitcoin. Als Alternative zu Euro, Dollar und Franken gestartet, hat sich diese Kryptowährung in relativ kurzer Zeit zu einem echten Top-Investment entwickelt. Es ist nur wenige Jahre her, als ein Coin für wenige US-Cent zur bekommen war.

Heute müssen dafür bereits mehr als 15.000 US-Dollar auf den Tisch gelegt werden. Mit dem rasanten Anstieg des Kurses ist auch die Zahl der Shops gewachsen, die den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Anonyme Transkationen, Unabhängigkeit von den Regierung und geringe Inflationsgefahr sind nur einige der Vorteile, die diese Kryptowährung mit sich bringt. Heute ist der Bestand an Bitcoins relativ gleichmäßig verteilt.

Egal ob Asien, der Nahe Osten, Europa oder Nordamerika: Auf allen Kontinenten finden sich Menschen, die den Bitcoin für Transaktionen und/oder als klassisches Investment nutzen. Die dabei erzielten Erfolge können sich durchaus sehen lassen. In Presseberichten wurde immer wieder spekuliert, dass es bereits die ersten „Bitcoin-Milliardäre“ gäbe.

Ganz ohne Zweifel hat dieses Kryptogeld schon viele Anleger zu Millionären gemacht. Das Konzept der Blockchain, welches entscheidend zum Erfolg des Bitcoin beigetragen hat, wurde vielfach kopiert. Die dezentrale Aufbewahrung von Daten macht das Geld darüber hinaus sehr sicher. Der Bitcoin ist damit ideal für sensible Transaktionen.

Der Bitcoin und die Frage aller Fragen

Viele potentielle Investoren beschäftigen sich vor allem mit einer Frage: Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen? Eines kann dabei gleich zu Beginn gesagt werden. Mit hundertprozentiger Sicherheit kann eine Antwort darauf nicht gegeben werden. Es gibt jedoch Indizien, die für weitere Kurszuwächse sprechen. Welche das sind, darauf soll im Folgenden eingegangen werden.

Zuerst einmal ist da das wachsende Misstrauen vieler Bürger in ihre Regierungen. Verbleibt dieses auf einem hohen Niveau oder steigt sogar noch, profitiert davon der Bitcoin. Der Grund: Der Bitcoin kann als direkte Alternative zu Währungen wie dem Euro oder Dollar betrachtet werden.

Er wird nicht von einer Zentralbank ausgegeben, sondern in einem festgelegten Rahmen gemined. Dies sorgt für eine gewisse Wertstabilität. Misstrauen die Menschen ihrem Staat, so setzen sie auf Alternativen. Da der Einkauf mit Gold weit schwieriger fallen dürfte, bieten sich Bitcoins als Alternative an. Die bis dato verhältnismäßig geringe Verbreitung spricht ebenfalls für steigende Kurse. So besitzt heute die große Mehrheit der Deutschen noch kein Kryptogeld.

Je stärker der Bitcoin in das Bewusstsein der Bevölkerung gerät, desto besser für den Kurs. Das wohl stärkste Indiz für steigende Bitcoin-Kurse. Es wird bereits die Integration in den Einzelhandel geprobt. Die Frage Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen kann also durchaus mit „Es ist wahrscheinlich“ beantwortet werden.

Wovon die Entwicklung abhängt

Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen – Das hängt tatsächlich von einer ganzen Reihe von Faktoren ab. Schlussendlich ist es allerdings wie bei fast allen Anlagen: Die Nachfrage nach Bitcoins muss das Angebot übertreffen, damit die Kurse steigen. Da die Zahl der Bitcoins vonseiten der Entwickler beschränkt wird, stehen die Chancen darauf gut.

Ebenfalls Einfluss auf den Bitcoin-Kurs hat die Entwicklung anderer Kryptowährungen. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Sofern der Bitcoin seine Vormachtstellung behalten kann, dürfte er weiterhin an Wert gewinnen. Büßt er dagegen Marktanteile an, dürfte es schwieriger werden.

Ebenfalls nicht ohne Wirkung bleiben Zulassungen des Bitcoin für den Handel an internationalen Börsen. Bisher läuft der An- und Verkauf entweder über spezielle Bitcoin-Handelsplätze oder direkt ab. Transaktionen an der Wall Street oder Frankfurter Börse würden für ein deutlich größeres Volumen sorgen.

Zudem würde dies für Privatanleger eine Vereinfachung des Kaufes bedeuten. Heute ist zumindest etwas Fachwissen nötig, um Bitcoins zu erwerben und auf einem E-Wallet aufzubewahren.

Ein erster Schritt in Richtung größere Verbreitung wurde bereits getan: Mittlerweile werden sogenannte Bitcoin-Futures an den großen Börsen angeboten. Sie ermöglichen eine Spekulation auf die Zukunft des Kryptogeldes.

Die Meinung der Finanz-Experten

Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen? Dieser Frage gehen nicht nur Investoren und Privatanleger, sondern auch viele Finanz-Experten nach. Zwar sind diese in ihren Ansichten teilweise durchaus gespalten, doch lautet der Tenor: Der Bitcoin Kurs wird in naher Zukunft weiter ansteigen. Sie machen ihre Prognosen daran fest, dass viele Menschen bis heute noch nicht von Kryptogeld gehört haben.

Marktpreise sind immer auch eine Frage der Bekanntheit eines Produktes. An der Börse starten Aktien meist erst dann durch, wenn die Mehrheit der Menschen das Unternehmen kennt. Möglich das dies auch beim Bitcoin geschieht. Die bereits signifikanten Kurssprünge wären dann nur der Anfang gewesen. Immer wieder weisen Experten darüber hinaus darauf hin, dass Boom-Phasen an den Märkten sehr lange andauern können. Zeiträume von 15 Jahren sind da keine Seltenheit.

 

Der Bitcoin steigt dagegen erst seit rund 8 Jahren im Kurs. Kurzzeitige Kursrücksetzer müssen Nutzer nichtsdestotrotz aushalten können. Hier gilt es, nicht in Panik zu geraten. Der größte Fehler, den Investoren machen können, ist in fallenden Kursen zu verkaufen.

Die bessere Alternative: Abwarten, bis der Preis pro Coin wieder ansteigt. Zusätzlich gilt es, nur das Geld zu investieren, das nicht für Ausgaben wie Mieten, Anschaffungen oder Versicherungen dringend benötigt wird.

Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen

Zeit für eine finale Beurteilung der Frage „Wird der Bitcoin Kurs weiter steigen?“. Die Antwort hierauf kann nur lauten: Das kann nicht mit absoluter Sicherheit bejaht werden, die Chancen stehen allerdings gut.

In einer Zeit der Nullzinsen, fehlender Investitionsmöglichkeiten und steigendem Misstrauen in die Nationalstaaten bietet der Bitcoin attraktive Chancen.

Er ereignet sich gleichermaßen als sicheres Zahlungsmittel wie als Investition. Die Vergangenheit zeigt, dass exorbitant hohe Kurszuwächse möglich sind, wenn die Bekanntheit des Bitcoin steigt. Letztendlich entscheidet das altbekannte Prinzip von Nachfrage und Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitcoin Erstellen

Bitcoin Miner

Bitcoin Miner kaufen

Kryptowährung Mining