Veröffentlicht: 31.01.2018

Wings Coin

Was ist der Wings Coin?

Das Ziel der Entwicklung von Wings Coin ist es, Nutzer auf der ganzen Welt zu ermutigen, Entscheidungen über den Verlauf und die Zukunft von Projekten gemeinschaftlich zu treffen.

Die Umsetzung dieser Projekte soll durch eine Schwarmintelligenz aller Nutzer analysiert und somit möglich gemacht werden. Die Wings-Coin Inhaber bewerten alle vorgeschlagenen Projekte nach verschiedenen Kriterien der Umsetzbarkeit und nach dem Potenzial der Idee.

Wings Coin in Zahlen – Stand 30.01.2018

Das derzeitige Marktkapital von Wings Coin beträgt 89.999.885 USD und das zirkulierende Angebot beläuft sich zurzeit auf 89.708.333 WINGS.

Das tägliche Handelsvolumen beträgt 3.986.360 USD und das totale Angebot beläuft sich auf 100.000.000 WINGS. Wings Coins erreichen im Ranking der Mineable Coins von coinmarketcap.com Platz 192.

Was ist der Wings Coin?

Die neue Plattform Wings macht es seinen Nutzern möglich, sich an der Verwaltung einer dezentralen autonomen Organisation zu beteiligen. Die Idee dieser Plattform basiert auf einer Mischung aus Standard-DAO-Governance, Crowdfunding und Marketing-Vorhersagen.

Das Ziel von Wings ist, das Know-How und die Erfahrung der ganzen Welt zu sammeln, um neue Projekte auf Tauglichkeit zu bewerten und möglich zu machen.

Speziell verwendete Chatbots lassen die Nutzer problemlos miteinander agieren, wodurch nicht über herkömmliche Web Dienste, sondern über Apps wie Facebook Chat, Slack oder Telegramm kommuniziert werden kann.

Die Sprachbarrieren der unterschiedlichen Nationen sollen bald über eine eigens entwickelte künstliche Intelligenz behoben werden. Auf diese Weise wird die Interaktion weltweit um ein vielfaches vereinfacht.

Wings Coin hat wie viele andere Kryptowährungen die Ethereum Plattform als Grundbaustein. Die verwendete Codierungssprache nennt sich Solidity und die Rootstock-Implementierung wird für die künstlichen Verträge verwendet.

Die Nutzer von Wings benötigen kein Wissen über die Funktion der Kryptowährung. Die mobile Version, sowie die Web Version sind benutzerfreundlich und selbsterklärend gestaltet.

Wings ist sehr engagiert, die Sprachen aller Nationen in dieses System einzubringen und es somit für jeden leicht verständlich zu machen. Bots können dann auf diese Weise auch in der eigenen Muttersprache verwendet werden.

Der Anreiz von Wings ist, sobald das Projekt erste Erfolge verzeichnet, erhalten die Benutzer die das Projekt bewertet und gefördert haben eine bestimmte Anzahl Tokens.

Da die Plattform dezentral ist, besteht die Möglichkeit Qualitätsprognosen und Fachwissen der ganzen Welt abzurufen.

Wings Tokens sind an sehr vielen Handelsbörsen wie Gatecoin, Livecoin, Liqui oder Ähnlichen zu erwerben.

Wofür wird diese Art der Kryptowährung verwendet?

Grundlegend werden Wings Coins verwendet, um zukünftige und neu entwickelte Projekte vorab zu prüfen und professionell zu analysieren.

Die Entwickler von Projekten reichen ihre selbst entworfene Ideen und Vorschläge auf der Wings-Plattform ein. Bei klassischen Crowdfunding-Verfahren werden den Investoren eines Projekts Vergünstigungen gewährt.

Wings agiert auf einer anderen Ebene und gibt stattdessen diesen Personen einen Anteil in Form von Wings Coins für die Investition in das Projekt. Durch diese erworbenen Anteile haben die Anleger das Recht, zukünftige Entscheidungen, welche dieses Projekt betreffen mitzubestimmen.

An zukünftigen Gewinnen werden sie ebenso mittels eines Smart Contract Verfahren beteiligt.

Die Entscheidungen werden abhängig von Prognosemärkten, Risikobewertungen und Gewinnkalkulationen getroffen. Projekte, die nicht realisierbar scheinen, können an diesem Punkt direkt gedrosselt werden.

Es wird bei diesem Verfahren jedoch nicht nur alleine das Projekt bewertet, sondern ebenso die dahinterstehenden Entwickler. Vertrauenswürdigkeit und Professionalität sind in diesem Punkt sehr wichtige Kriterien.

Entwickler neuer Projekte haben durch dieses neuartige System erweiterte Möglichkeiten ihr Vorhaben rentabel zu gestaltet. Lösungen für eventuelle Fehler und Verbesserungsvorschläge können auf diese Weise direkt eingearbeitet werden und das Projekt positiv beeinflussen.

Auch Projekte ohne Potenzial können direkt gestoppt werden, um einem hohen Geldverlust entgegen zu wirken. Die gemeinschaftliche Arbeit und klare Kommunikation spielen bei diesem Verfahren eine wesentliche Rolle.

Wer steckt hinter dem Wings Coin?

Der Wings Coin wurde von einem Experten Team aus Russland gegründet und wird von Stas Oskin geführt. Er hat jahrzehntelange Erfahrungen im Ingenieur- und Managementwesen vorzuweisen und war ebenso erfolgreich in der Entwicklung von sozialen Projekten tätig.

Der Blockchain Ingeneur, Boris Popov arbeitet zusätzlich auch als Berater für Lisk, ein sehr erfolgreiches Blockchain-Projekt, welches von einem Aachener Student entwickelt wurde.

Weitere Mitglieder des Unternehmens sind Serguei Popov, Anton Bilyk und Artem Gorbatschow. Zusammen führen sie erfolgreich das Projekt Wings und leiten die vollständige Entwicklung und Vermarktung dieser Kryptowährung.

Fazit

Wings bietet seinen Nutzern eine Revolution, indem es den Crowdfoundern die Möglichkeit gibt, potenzielle Projekte zu stärken und ein zielführendes Feedback zu geben. Keine andere DAO-Technologie ermöglicht den Nutzern eine solche Interaktion zwischen den Projektplanern und Investoren.

Experten erhalten zusätzlich die Möglichkeit, sich an neuen Projekten zu beteiligen, die perfekt auf ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zugeschnitten sind.

Der Kurs von Wings Coin war von März 2017 bis Dezember 2017 leicht steigend. Im Januar 2018 erlebte der Coin einen starken Aufschwung, welcher jedoch nach kurzer Zeit wieder leicht fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.