Veröffentlicht: 17.01.2018

Populous Coin

Der Populous Coin und die P2P-Bezahlung

Eingeführt wurde der Populous Coin als bevorzugtes Zahlungsmittel einer Plattform, die P2P-Transaktionen anbietet. Weitere angebotene Dienstleistungen umfassen die Bereitstellung von Kapital zum Wachstum und die Bezahlung von Rechnungen.

Die Entwickler des Populous Coin haben den Fokus klar auf die Weiterentwicklung gelegt und sind in ihrem Segment erfahren. P2P Bezahlungen sollen im Gleichschritt mit dem Coin gefördert und gestärkt werden.

Sie bieten ihren Nutzern die Möglichkeit, Geld schnell und sicher zu transferieren. Nicht zuletzt versprechen sie ein hohes Maß an Anonymität. In Zeiten durchdringender Überwachung ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

P2P-Überweisungen können alleine mit dem Smartphone durchgeführt werden und sind damit ungemein komfortabel. Sowohl der Gang zur Hausbank als auch das lästige Ausfüllen von Formularen gehören mit ihnen endlich der Vergangenheit an.

Der Populous Coin wiederum ist das ideale Zahlungsmittel für diese Plattform. Er ist künstlich gedeckelt und verfügt damit über eine hohe Wertstabilität. Um das Wachstum des Coins voranzutreiben, werden zunehmend auch die traditionellen Finanzmärkte ins Auge genommen.

Nicht auszuschließen, dass dieses Kryptogeld schon bald an den klassischen Börsen gehandelt werden kann. Dies würde die Bekanntheit des Coins weiter stärken und ihn in seiner Rolle als Währung der Zukunft bestätigen.

Übrigens werden sämtliche P2P-Zahlungen in Sekundenschnelle durchgeführt. Das Geld ist damit im Nu verfügbar.

Der Populous Coin – Eine Währung auf Expansionskurs

Das gesamte Ökosystem des Coins ist darauf ausgelegt, in Zukunft noch mehr Menschen begeistern zu können. Die Chancen hierfür stehen alles andere als schlecht. Bereits heute ist die Entwicklung vieler Kryptowährungen beispiellos.

Misstrauen in die Nationalstaaten und Notenbanken sowie der Kursverfall bei Silber und Gold führen die Anleger ins digitale Geld. Der Populous Coin gehört zweifelsohne zu den innovativsten Währungen seiner Zunft.

Darüber hinaus verspricht er Zugang zu einer Plattform, die schon bald unser aller Leben verändern könnte. P2P-Bezahlungen sind so praktisch, dass sie wohl schon bald nicht mehr wegzudenken sein werden.

Die Komination mit dem Populous Coin macht dieses Konzept so einzigartig, dass hohe Gewinne bestimmt schon bald folgen werden. Viel wird davon abhängen, wie schnell die Expansion der Währung voranschreitet.

Dies wiederum ist in erster Linie eine Frage der Bekanntheit. Beispielsweise ist der Erfolg des Bitcoins nicht alleine mit dem spannenden und praktischen Konzept zu erklären.

Auch die Medien hatten ihren Anteil an dieser Entwicklung. Sie haben den Coin gezielt promoted und damit auf die Erfolgsspur gebracht.

Glaubt man den Gerüchten, so haben sich auch beim Populous Coin schon renommierte Vertreter der Presse erkundigt. Sie können dazu beitragen, das tolle Konzept nun auch dem privatem Anleger näher zu bringen.

Welches Kurspotential besteht bei diesem Coin?

Abgesehen von den Möglichkeiten als Zahlungsmittel, erkundigen sich die meisten potentiellen Investoren nach dem Kurspotential. Immerhin ist es ja der eigentliche Zweck einer Anlage, am Ende des Tages mehr Geld zu bringen als reingesteckt wurde.

Es wäre unseriös, exakte Prognosen über die Zukunft zu treffen. Eines gilt aber als sicher: Das Potential des Populous Coin ist groß und könnte noch größer sein. Bitcoin und Ethereum sind zwar die Vorreiter dieses Sektors, allerdings nach wie vor mit vielen Fehlern behaftet.

Immer wieder gerät beispielsweise der Aufbau der Blockchain beider Coins in die Kritik. Hinzu kommt, dass für das Mining des Bitcoin deutlich mehr Speicher benötigt wird als beim Populous.

In einer Welt, in der Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielt, ist dieser Coin deutlich umweltfreundlicher. Das eine Vervielfachung des eingesetzten Kapitals keine Ausnahme ist, haben indes die Geschichten zahlreicher anderer Coins gesetzt.

Wer vor einem Jahr in eine beliebige Kryptowährung investiert hat, besitzt heute mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich mehr Geld. Der Populous verbindet überdies zwei ganz konkrete Vorteile:

Er ist zum einen noch weitgehend ein Geheimtipp, zum anderen Teil einer erfolgreichen Plattform. Letzteres ist weder beim Bitcoin, noch bei den meisten anderen Kryptowährungen gegeben. Steigt der Bekanntheitsgrad, stehen die Chancen auf steigende Kurse gut.

Wesentliche Unterschiede zwischen Bitcoin und dieser Kryptowährung

Wären Populous und Bitcoin nicht Währungen, sondern Autos, sähe das ganze vermutlich so aus: Der Bitcoin wäre der Golf, also ein allgemein bekanntes Modell mit einer langen Geschichte und bewährtem Konzept. Der Populous dagegen entspräche eher dem neuen T-Roc.

Besser ausgestattet und sehr komfortabel, aber bisher noch kein Auto des Massenmarktes. Zu einem solchen möchten sowohl Populous als auch T-Roc allerdings schon in kurzer Zeit werden

. Dank eines ausgereiften Konzepts und intelligenter Technik stehen die Chancen auf diese Zukunft außerordentlich gut. Neben der erwähnten Plattform des Populous Coin, ist dessen Blockchain deutlich durchdachter als jene des Bitcoin.

Angriffen von Hacker kann auf diese Weise effektiv vorgebeugt werden. Nicht zuletzt ist der Coin dadurch 100 Prozent anonym.

Von durchgeführten Zahlungen wissen ausschließlich die beiden Beteiligten. Weder das Finanzministerium noch Cyber-Kriminelle oder gar Geschäftspartner können sich Zugang zu den Daten verschaffen.

Für Unternehmen, die mit den Informationen ihrer Kunden sensibel umzugehen pflegen, ist das natürlich vorteilhaft. Privatanleger profitieren ebenfalls davon: Sie können künftig ganz unbesorgt ihre Zahlungen vornehmen, ohne das wachsame Auge des Staates zu spüren.

Eine Zusammenfassung dieses Coins

Unter den boomenden Kryptowährungen sticht der Populous Coin besonders hervor. Trotz einer noch jungen Geschichte ist er bereits heute sehr ausgereift und auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereitet.

Eingebettet in eine Plattform für P2P-Zahlungen, steht der Coin für Sicherheit und Anonymität. Trotz dieses tollen Konzeptes ist der Coin der breiten Öffentlichkeit noch weitestgehend unbekannt.

Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis sich dieses Faktum ändern wird. Im Gleichschritt mit der größeren Bekanntheit ist ein Steigen des Kurses erwartbar. Für Anleger gilt es daher, schnell zu sein mit dem Einstieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.