Veröffentlicht: 30.01.2018

New York Coin

New York Coin – Ein Bitcoin für alle echten New Yorker

Als Teil der digitalen Kryptowährungen hat der New York Coin seine Basis in der Stadt, die niemals schläft: New York City. Ziel der Entwickler dieses Coins ist es, den internationalen Zahlungsverkehr in kurzer Zeit und effektiv zu vereinfachen.

Nutzer dieser Kryptowährung sollen die Möglichkeit haben, den gewünschten Betrag innerhalb von Sekunden von einem beliebigen Ort ans andere Ende der Welt zu schicken.

Es hat einen Grund, warum ausgerechnet New York als Heimat für den Coin ausgewählt wurde: Der in New York City gelegene Stadtteil Manhattan ist das finanzielle und wirtschaftliche Zentrum unseres Planeten.

Nicht nur, dass hier viele Großbanken und Medien-Unternehmen ihren Hauptsitz haben, nein auch die weltbekannte Wall Street residiert in NYC. Die Macher des Newyorkcoin haben sich das klare Ziel gesteckt, mit dieser intelligenten Währung den gesamten Planeten zu erobern.

Als internationales Geld lässt der Coin bisherige Barrieren verschwinden und verspricht Verbrauchern eine neue Form der Flexibilität. Die einfache Verwaltung und das Bezahlen via Smartphone sind zwei weitere Gründe, die explizit für diese Währung sprechen.

Während heute die meisten Nutzer des Coins in den USA heimisch sind, könnte dies sich schon bald ändern. Gerade in Asien sehen die Entwickler ein enormes Potential für eine unkomplizierte digitale Währung.

Was der New York Coin an Vorteilen mit sich bringt

Im Gegensatz zu klassischen Währungen unterliegt der New York Coin nicht der Kontrolle einer Zentralbank. Die Entwickler können daher weitestgehend unabhängig agieren und all die Entscheidungen treffen, die zu einer hohen Wertstabilität beitragen.

Gleichzeitig setzen sie alles daran, die Inflation dieser Kryptowährung gering zu halten. Die starke Präsenz auf dem amerikanischen Markt führt nicht zuletzt dazu, dass der Coin schon heute eine exzellente Reputation besitzt.

In einem seiner bekanntesten Songs singt Frank Sinatra nicht umsonst: „Wer es in New York schafft, der kann es auch überall sonst schaffen.“ Für die traditionellen Zahlungsmittel wie Dollar und Euro brechen derweil schwierige Zeiten an.

Experten sind sich sicher, dass die Möglichkeit einer echten Zeitenwende besteht. Konkret bedeutet dies, dass Kryptogeld schon bald andere Währungen ersetzen könnte.

Was für EZB und Fed zu einem Problem werden könnte, dürfte Verbraucher in aller Welt erfreuen. Lästiges Wechseln von Bargeld würde dann ebenso der Vergangenheit angehören wie komplizierte Überweisungen.

Stattdessen reicht im Falle des Kryptogeldes das Smartphone aus, um Geld zu transferieren. Sicherheit steht beim New York Coin gemeinsam mit Transparenz an vorderster Stelle.

Die bewährte Technik der Blockchain wurde speziell für diese Währung noch einmal erweitert und mancher Stelle verbessert. Der Verzicht auf die zentrale Speicherung von Informationen macht den Coin zum idealen Zahlungsmittel für alle diskreten Geschäftsleute.

Die Marktkapitalisierung des New York Coin und was diese aussagt

Der erste Blick vieler Investoren geht auf die Marktkapitalisierung und damit den Wert, den eine Kryptowährung auf dem Markt besitzt. Im Falle des New York Coin beträgt die aktuelle Marktkapitalisierung mehr als 5 Millionen US-Dollar.

Ein durchaus respektabler Wert, der jedoch noch Luft nach oben lässt. Tatsächlich sind die meisten Experten durchaus optimistisch, was die Zukunft dieser Währung betrifft.

Zurückgeführt wird dieser Optimismus unter anderem auf den Fakt, dass die maximale Ausgabe auf 130 Milliarden Coins beschränkt ist. Derzeit sind schon weit mehr als 90 Prozent dieser Einheiten auf dem Markt verfügbar.

Da das Marktkapital die Summe aus verfügbaren Coins multipliziert mit dem aktuellen Preis darstellt, bedeutet steigendes Interesse eine Erhöhung dieses Wertes. Tatsächlich ist das Interesse an Kryptogeld heute größer als je zuvor.

Viele Menschen haben in den Medien von dieser innovativen Geldanlage gehört und bereits kurz darauf die ersten Coins erworben. Die Chancen stehen gut, dass das Interesse der Presse noch weiter wachsen wird. Immerhin befindet sich diese Kryptowährung noch wie vor im Schatten von Bitcoin und Litecoin.

Das ist insbesondere deshalb beachtlich, weil der Newyork schon heute das schnellere und effizientere Kryptogeld ist. Zusätzlich benötigen Zahlungsvorgänge nur wenig Speicherplatz und sind damit besonders umweltfreundlich.

Eine Revolution von Zahlvorgängen im Alltag

Als logische Weiterentwicklung von früheren Zahlungsmitteln haben Kryptowährungen eine wahre Revolution eingeleitet. Setzen sie sich auf breiter Fläche durch, so hat der Staat als Überwacher von Transaktionen weitgehend ausgedient.

Kryptogeld ist schon heute international und mit keinerlei lästigen Barrieren verbunden. Die gewünschte Summe kann in Sekundenschnelle und vor allem unkompliziert an die gewünschte Person überweisen.

Kleine und mittelgroße Unternehmen können sich so vom bisherigen Diktat der Banken und Transaktions-Dienstleister emanzipieren. Wer ebenfalls klar vom Boom dieses Geldes profitiert: Die Verbraucher.

Sie können ihre Finanzen nun endlich ohne Hilfe von außen managen und müssen nichts weiter tun, als eine Wallet herunterzuladen. Wallet ist die Bezeichnung für ein Depot, das speziell zur Verwaltung von Kryptogeld konzipiert wurde.

Erhältlich sind Wallets für alle gängigen Betriebssysteme wie beispielsweise Windows, Linux und Mac OS. Coins können hier freilich nicht nur versendet, sondern auch empfangen werden.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Das ganze Konzept von Wallets erfordert aufseiten der Nutzer keinerlei Vorwissen. Jeder mit Interesse kann schon heute den Einstieg wagen und seine ersten Einheiten des New York Coin erwerben.

Mit etwas Glück ist dieser Schritt schon nach wenigen Wochen mit erheblichen Kursgewinnen verbunden.

Ein Fazit zum New York Coin und Kryptogeld im Allgemeinen

Mit Kryptowährungen können sich Unternehmer und Verbraucher vom derzeitigen Finanzsystem emanzipieren und zugleich ein enormes Maß an Anonymität zurückgewinnen.

Die innovative Blockchain macht Kryptogeld zu einem modernen Bargeld. Sowohl für Cyber-Kriminelle als auch den Staat ist die Rückverfolgung von Transaktionen nicht möglich.

Als Währung mit Basis in New York City sind im Falle des New York Coin die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft geschaffen.

Jeder Interessent kann schon heute den Einstieg wagen und damit an möglichen Kurszuwächsen partizipieren. Eine Währung für alle Gesellschaftsschichten.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitmark Coin

Polybius Coin

TokenCard Coin

Matchpool Coin