Veröffentlicht: 13.02.2018

Mooncoin

Einleitung – Was ist die Mooncoin?

Bei Mooncoin handelt es sich um eine einfache, vertrauenswürdige und transparente Kryptowährung. Dabei kann sie mit einer hohen Geschwindigkeit überzeugen, welche über der des Bitcoins liegt.

Der Hauptanwendungszweck der Kryptowährung ist im Bereich der Mikropayments, sodass hier die Transaktionsgeschwindigkeit eine besonders hohe Relevanz einnimmt. Zusätzlich ist das Token für jeden verfügbar, ohne dass es eine Beschränlung durch die Betreiber gibt.

Die Entwickler der Mooncoin wollten ein Token schaffen, welches nicht nur als konventionelle Kryptowährung genutzt wird, sondern insbesondere den Bereich der kleinen Transaktionen unter 5 € revolutioniert. Aktuell setzen viele Payment-Anbieter auf Guthabenkarten, Lastschriftverfahren oder Kreditkarten, sodass der Markt noch nicht vollkommen ausgenutzt werden kann.

Moincoin als vollständiges Ökosystem

Doch bei Mooncoin handelt es sich mehr, als eine reine Kryptowährung. Vielmehr ist das Mooncoin-Token nur ein Bestandteil eines kompletten Ökosystems. Das Ökosystem besteht aus dem Token, Moon Word und Smart Likes.

Das Ökosystem kann sich nach Aussage der Entwickler klar von der Konkurrenz absetzen. Hierbei werden mehrere Gründe angeführt, wobei die Geschwindigkeit, Einfachheit, Vertrauenswürdigkeit und Transparenz des Netzwerks als erster Grund zu nennen ist.

Des Weiteren ist die Plattform nutzerorientiert. Das bedeutet, dass faire Bedingungen zur Nutzung vorliegen und die Plattform nicht aufgrund eines Hypes geschaffen wurde. Zudem ist ein Mechanismus integriert, der kriminelle Aktivitäten verhindern soll.

Die gesamte Blockchain wird über ein Peer-to-Peer-Netzwerk verteilt, sodass diese von Millionen von Nutzern abgesichert wird. Hierdurch wird auch der Aspekt der Dezentralisierung realisiert. Auch die Marktaktivität der Entwickler ist für den Bereich der Kryptowährungen sehr langfristig, sodass das Team mittlerweile seit drei Jahren am Markt besteht.

Um einen schnellen Wertverlust zu vermeiden, haben die Entwickler nur eine langsame Inflation vorgesehen. Zusätzlich werden Tokens im Rahmen von Rückkaufaktionen aufgekauft und vernichtet, sodass nur eine minimale Verwässerung des Wertes stattfindet.

Dennoch wurde die Blockchain für die Zukunft entwickelt, sodass ausreichend Tokens für jeden vorhanden sind. Durch die Geschwindigkeit ist die Blockchain auch perfekt für Mikrotransaktionen geeignet und soll in diesem Bereich zum Einsatz kommen.

Um dem Namen des Tokens gerecht zu werden, wurde die maximale Tokenanzahl auf die durchschnittliche Distanz zum Mond limitiert.

Moon Word. Eine eigene Programmiersprache

Gerade für Personen und Unternehmen, die über die Entwicklung einer eigenen Blockchain nachdenken, soll Mooncoin eine perfekte Lösung bieten, denn die Entwickler haben eine eigene Programmiersprache entwickelt, welche für die Entwicklung passender Applikationen auf Mooncoin ausgelegt ist.

Dabei wurde ein besonderer Fokus auf die Flexibilität sowie auf die Open-Source-Eigenschaften der Plattform gelegt. Die passende Programmiersprache wurde unter dem Namen Moon Word veröffentlicht.

Hierbei handelt es sich um eine speziell für Mooncoin entworfene Programmiersprache, die insbesondere für das Entwickeln neuer Applikationen sowie für die Analyse von Bestandsdaten verwendet werden kann.

Die technischen Spezifikationen sorgen dafür, dass die Mooncoin-Blockchain perfekt für das direkte Erfassen von Informationen von Transaktionen ist. Insbesondere die niedrige Blockzeit, die leichte Blockchain, die niedrigen Transaktionskosten und die hohe Token-Menge machen die Blockchain perfekt für die Anwendung.

Um diese Vorteile auszunutzen, kann die Moon-Word-Programmiersprache angewendet werden. Aktuelle Features deuten dabei nur an, was mit dieser Programmiersprache in Zukunft umgesetzt werden kann. Pro Operation können mehr als sieben Symbole verwendet werden.

Hierdurch können umfangreiche Programme geschrieben und ausgeführt werden. Dennoch ist es auch durch Anwendung der Programmiersprache nicht möglich, bereits gespeicherte Informationen zu verändern, denn die Dauerhaftigkeit der Informationen ist eine der Grundvoraussetzungen für die Konsistenz der Blockchain.

Smart Likes – die dezentralisierte Plattform

Das letzte zentrale Element des Netzwerks ist unter dem Namen Smart Likes bekannt. Hierbei handelt es sich um eine dezentralisierte Plattform. Die Idee hinter dieser Plattform ist, dass sogenannte Likes eine Alternative zu klassischen Investitionen werden.

Laut den Entwicklern werden Mooncoin-Tokens für das Liken von Informationen an die Nutzer verteilt. Hierbei ist es grundlegend egal, was einen Like erhält, denn durch ein steigendes Interesse des Netzwerks steigt auch die Vergütung für den Like.

Somit sollen langfristig die Interessen der Nutzer verdeutlicht und vergütet werden. Zudem ist das Ziel das Schaffen einer smarten Community, welche eine Art der Schwarmintelligenz bildet, um spezifische Probleme anzugehen. Die entsprechenden Teams sollen sich durch die jeweiligen Interessen der Nutzer und deren Intention etwas zu verbessern ergeben.

Mining von Mooncoin

Das Mooncoin-Token wird am Markt unter dem Symbol MOON gehandelt. Neben dem regulären Kauf des Tokens können Interessenten auch Mining betreiben, um Tokens zu erhalten. Hierbei kommt ein Proof-of-Work-Algorithmus zum Einsatz, der alle acht Stunden die aktuelle Schwierigkeit anpasst.

Zudem wurde bei der Veröffentlichung des Tokens auf ein Vorabmining verzichtet, sodass die Verteilung fair erfolgte. Durch das Mining soll eine Inflation von maximal einem Prozent pro Jahr möglich sein, sodass die Einlagen der Investoren nur konventionellen Kursschwankungen unterliegen.

Die Belohnungen für das Mining werden zudem alle 100.000 Blöcke halbiert, sodass ab 1,1 Millionen Blöcken eine Belohnung von 17.906 Tokens gezahlt wird. Anschließend findet eine Halbierung ab 1,2 Tokens statt.

Wie hat sich die Marktkapitalisierung der Mooncoin entwickelt?

Als die Mooncoin veröffentlicht wurde, ergab sich eine anfängliche Marktkapitalisierung von rund 60.000 US-Dollar. Diese konnte bis zum Beginn des Jahres 2017 bis auf ein Niveau von 150.000 US-Dollar steigen.

Anschließend erfolgte ein Anstieg bis auf 33 Millionen US-Dollar, welcher jedoch im Rahmen einer anschließenden Konsolidierung wieder egalisiert wurde. Die eigentliche Rallye begann im Dezember 2017.

Hier konnte das Token fast täglich neue Rekordwerte verzeichnen, sodass am 7. Januar 2018 eine Marktkapitalisierung von 173 Millionen US-Dollar erreicht wurde. Im Rahmen der allgemeinen Krypto-Konsolidierung erfolgte ein Abschwung bis auf 30 Millionen US-Dollar.

Im täglichen Handel kann zudem ein Volumen von rund 26.000 US-Dollar umgesetzt werden. Hierbei wird das meiste Volumen durch einen Handel zwischen Bitcoin und MOON realisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.