Veröffentlicht: 12.01.2018

Kin Coin

Was ist ein Kin Coin?

Kin Coin ist eine Kryptowährung aus dem Kin Netzwerk. Seitdem im Jahr 2010 mehr als eine Million Menschen den Dienst Kik nutzen gilt dieser als einer der Innovatoren in diesem Bereich.

Bereits im Jahr 2011 war Kik die erste Chat-Applikation, welche zu einer Plattform umfunktioniert wurde. Zudem kann Kik als erste Plattform identifiziert werden, die Bots einsetzt.

schnell und einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

» Jetzt starten *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).

Aufgrund dieser Entwicklung wurde in den Jahren 2015 und 2016 versuchsweise eine digitale Währung namens Kik Points auf der Plattform eingeführt.

Als Unternehmen hat Kik nach einem nachhaltigen Weg zur Monetarisierung gesucht, ohne das die User Experience oder die Privatsphäre eingeschränkt werden. Doch statt die gesamte Community mit Werbung zu beeinflussen oder Kundendaten an Dritte zu verkaufen, wurde die Entscheidung getroffen, dass eine dezentralisierte Währung eingeführt werden soll.

Hierdurch soll die Community angeregt werden aktiv an der Gestaltung eines digitalen Ökosystems mitzuwirken, welches einen besonderen Fokus auf Fairness und Offenheit setzt. Dabei möchte Kik als Teilnehmer und nicht als passiver Gastgeber agieren.

Zur Schaffung eines Ökosystems, welches offen, dezentralisiert und fesselnder als die Alternativen ist, setzt Kik einen Fokus auf neue Produkte, Services und Systeme. Insbesondere aufgrund der Komplexität welche ein dezentralisiertes Netzwerk definiert, soll diese Entwicklung langfristig und nachhaltig ausgerichtet sein.

Schaffung fundamentaler Werte

Die Einführung der Kik Points im Jahre 2014 diente zur Analyse der Kundenanforderungen an eine digitale Währung, welche im Rahmen der Plattform eingeführt werden sollte. Ein zentraler Ansatz hierbei war, dass Nutzer diese Währung nicht kaufen müssen, sondern durch Aktivitäten innerhalb der Plattform verdienen können.

In der Testphase verdeutlichte sich, dass die Nutzer das Token sehr gut aufnahmen und ein vielfaches Transaktionsvolumen im Vergleich zu Bitcoin realisieren konnten.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist Kik eine der verbreitetsten Chat-Applikationen und auf Platz fünf der Suchanfragen innerhalb des App Stores. Die Millionen Nutzer, welche Kik monatlich benutzen sollen verdeutlichen, dass Kryptowährungen im Rahmen einer Mainstream-Nutzergruppe eingesetzt werden können.

Kik möchte einen fundamentalen Wert für die neue Kryptowährung Kin durch eine Integration in die Chat-Applikation erreichen. Durch den Einsatz von Kin als primäre Transaktionswährung wird Kik zudem das erste Mitglied des Kin-Ökosystems.

In der Zukunft werden Mitglieder in der Lage sein, Kin durch das Bereitstellen von Inhalten zu verdienen. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Aspekte Content und Commerce gesetzt.

Die Nutzer können die verdienten Tokens im Gegenzug für Produkte, Services sowie Dienstleistungen von Händlern, Entwicklern und Influencern ausgeben.

Die Kin Kryptowährung

Die Kin Coin ist eine Kryptowährung, welche für den alltäglichen Einsatz entwickelt wurde und für digitale Dienste verwendet werden soll. Hierbei soll die Kin Coin für Transaktionen innerhalb des Kin-Netzwerks genutzt werden.

Die technische Grundlage des Tokens ist die bekannte und etablierte Ethereum-Blockchain, sodass es sich bei Kin um ein ERC20-Token handelt. Zudem dient das Kin-Token als Verbindung zwischen den verschiedenen Diensten innerhalb des Kin-Netzwerks.

Die Grundlage für das Kin-Token wurde durch die Kik-Plattform geschaffen. Durch weitreichende Test wurden die Anforderungen an eine Kryptowährung durch die Entwickler analysiert und in Kin manifestiert.

Kik ist zudem der erste Bestandteil des Kin-Netzwerkes.

Da die Kik-Plattform über mehrere Millionen Nutzer verfügt erwarten die Entwickler eine hohe Akzeptanz des Tokens. Hieraus soll sich zudem ein fundamentaler Wert des Tokens ableiten.

Des Weiteren soll insbesondere das Wallet, welches ein Bestandteil der Kik-Plattfom ist, dafür sorgen, dass die Adoption des Tokens schnell voranschreitet und sich Kin als eine der verbreitetsten Kryptowährungen etabliert.

Um weitere Nutzer zu gewinnen, wurde ein Belohnungssystem entwickelt, welche besonders aktive Nutzer durch die Ausschüttung von Tokens belohnt. Durch dieses System sollen insbesondere Investoren belohnt werden, da diese die Grundlage zur Entwicklung des Tokens darstellen.

Welches Team steckt hinter der Entwicklung der Kin Coin?

Die Kin Coin wird von der Kin Foundation entwickelt, welche als Non-Profit-Organisation agiert. In Zukunft möchte die Foundation als eine Non-Profit-Verwaltung über die Entwicklung der Währung und des Ökosystems wachen.

Durch diesen Schritt soll die Plattform weiterentwickelt und das Ökosystem um digitale Dienste ergänzt werden. Eine weitere Besonderheit der Plattform definiert sich in der Einfachheit der Nutzung.

Auch Entwickler sollen auf eine gut nutzbare Entwicklungsumgebung treffen, sodass diese aktiv an der Entwicklung neuer Services partizipieren. Insbesondere eine nachhaltige Programmierung ist das Ziel der Entwicklungsumgebung, da entwickelte Services auch im Rahmen neuerer Publikationen der Blockchain kompatibel bleiben sollen.

Das langfristige Ziel der Kin Foundation ist die vollständige Dezentralisierung und Automation aller Transaktionen, welche innerhalb der Blockchain durchgeführt werden.

Welche Vision hat die Kin Foundation?

Die Vision der Kin Foundation ist die Dezentralisierung von Zahlungen durch einen nachhaltigen Ansatz. Hierbei stellt die Kommunikation innerhalb eines Netzwerks ohne Medienbruch die Grundlage dieser Vision dar.

Hierbei erhält die Nutzung von digitalen Services, welche innerhalb dieses Netzwerkes genutzt werden, eine besondere Relevanz.

Die Entwicklung der Marktkapitalisierung

Die Kin Coin wurde am 27. September 2017 im Rahmen eines Initial Coin Offerings unter dem Kürzel KIN an den Märkten platziert. Der Ausgabekurs der Kin Coin belief sich hierbei auf 0,000116 USD, sodass sich eine Marktkapitalisierung von 87,5 Millionen USD ergab.

Bis zum Dezember konsolidierte der Kurs des Tokens, sodass am 16. Dezember lediglich eine Marktkapitalisierung von 54,4 Millionen USD notiert werden konnte. Anschließend schaffte das Token den Ausbruch aus der Konsolidierung und konnte immer wieder neue Höchststände notierten.

Zum aktuellen Zeitpunkt notiert die Währung auf einem Höchststand von 334 Millionen USD und kann einen Preis je Token von 0,000442 USD verzeichnen. Dabei befinden sich aktuell rund 756 Milliarden Tokens im Umlauf. Im Maximum können 10.000 Milliarden Tokens gehandelt werden, sodass die Währung noch ein langfristiges Wachstum verzeichnen kann.

Im täglichen Handel wird mit Kin Coin ein Volumen von rund einer Million USD umgesetzt. Dabei werden 91 % dieses Handels durch den Tausch zwischen KIN und Ethereum realisiert.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).