Artikel veröffentlicht am: 13. Mai 2018

StorjCoin

# Anbieter des Monats - Passives Einkommen durch Masternodes
Der GetNode Club bietet seinen Mitgliedern eine Beteiligung am bislang einzigen Masternode Pool. zum Anbieter - (https://www.getnode.io).

Die StorjCoin und ihre Open Source Datenspeicherplattform

Bei der Entwicklung der StorjCoin haben sich verschiedene Personen zusammengeschlossen, um ein schier einzigartiges Projekt ins Leben zu rufen. Als CEO fungiert Shwan Wilkinson, der zusammen mit den Personen Tome Boshevski, James Prestwich und John Quinn im Hintergrund alles auf die Beine stellt.

Zunächst begann das Projekt, welches seinen Namen mit der Coin teilt, als reine Peer-to-Peer Version eines Datenspeichers. Dadurch, dass eine völlig dezentrale Verwaltung besteht, gibt es kein Unternehmen, dessen oberste Priorität der Profit ist. Das Ergebnis war eine Plattform, die technologisch fortgeschritten arbeitet und eine entsprechende Schnelligkeit bietet.

Gleichzeitig war der Preis zu ihrer Nutzung möglichst gering. Durch das Minen der StorjCoin stellte die Finanzierung auch kein Problem dar. Wer darauf verzichten möchte, kann sich auch einfach aktiv am Handel beteiligen und Storj gegen Bitcoin tauschen.

Wer Storj besitzt, hat auch eine gewisse Entscheidungsgewalt darüber, wie sich die Cloud in Zukunft verändern soll. Bereits in den letzten Jahren hat sie einige sehr beachtliche Entwicklungsschritte hinter sich gebracht.

So wurde sie unter anderem bereits in den FTP-Dienst von Mozilla integriert: FileZilla. Auch Partnerschaften mit Microsoft und im Speziellen den Azure Services bestehen bereits.

So funktioniert das Minen der StorjCoin

Es ist eine Kryptowährung, die wie auch Bitcoin oder Ethereum auf dem Schema Proof-of-Work basiert. Daher ist es möglich, entweder durch den eigenen PC oder auch über verschiedene Miningpools gemeinschaftlich ein paar Blöcke abzuschürfen.

Wer ein besonderes Händchen dafür hat, Serverlandschaften zu generieren, kann auch einen eigenen PC dafür aufbauen, der sich rein dem Mining widmet. Ob das Schürfen der StorjCoin nun durch die GPU oder lieber die CPU stattfindet, bleibt jedem selbst überlassen.

Soll das Gewinnen der Coin rund um die Uhr stattfinden, sollte man allerdings eher auf HDDs ausweichen. Grafikkarten haben keine sehr hohe Lebenserwartung, wenn sie einem Dauerbetrieb ausgesetzt werden.

Hinzu kommt, dass Festplatten in Anbetracht dessen wesentlich günstiger kommen, als High-End-Grafikkarten, die eine entsprechende Leistung bringen, um effektiv zu minen.

Um damit starten zu können, ist es zunächst notwendig, das Wallet zu installieren. Dieses wird direkt auf der Website der Entwickler bereitgestellt. Auch ein Web Wallet steht dabei zur Verfügung, um eine Alternative zur Software zu bieten.

Die Plattform der StorjCoin – so funktioniert sie

Bei der Plattform handelt es sich um eine Cloud, deren Integrierung im eigenen Explorer stattfindet. Der Preis richtet sich ganz nach den eigenen Anforderungen an die Storage. In US-Dollar gerechnet kommt ein GB je Monat auf 0,015 amerikanische Dollar, während ein heruntergeladener GB auf 0,05 US-Dollar je Monat kommt.

Hier wird Speicherplatz zu Bandbreite in Relation gestellt. Dies ist nötig, um die Betriebskosten für jeden Member so gering wie möglich zu halten. Es gibt daher also auch keine pauschalen Preispakete, bei denen die Nutzer am Ende für Dienste bezahlen müssten, die gar nicht genutzt werden.

Für die ersten zwölf Monate versprechen die Betreiber dieser Plattform ein freies Kontingent. Hier stehen dem Nutzer kostenlose 25 GB frei.

Was die StorjCoin und ihre Plattform mit Blockchain zu tun haben

Da eine dezentrale Struktur vorherrscht, kommen Blockchains ins Spiel. Gespeicherte Daten werden dadurch mehrfach abgesichert, um Probleme von vornherein zu verhindern.

Verschiedene Hashes sorgen für den zielgerechten Versand der Daten. So landen sie nie auf einem zentralen Speicherpunkt, stattdessen erfolgt eine Aufteilung auf etliche Datensätze. Dieser Vorgang gilt als eine der sichersten Methoden, um wichtige Daten ohne Sorge aufbewahren zu können.

Die Zukunft der StorjCoin sieht spannend aus

Eine Sache ist sicher: Die Entwickler haben vor, es mit den wahrlich großen Konzernen aus dem Bereich der Clouddienste aufzunehmen. Ihr Produkt stellt durchaus eine Konkurrenz dar. Dadurch, dass eine Kopplung der StorjCoin mit vielen bekannten Diensten erfolgt, macht man sie der Allgemeinheit leichter zugänglich.

Zusätzlich erfolgt eine Finanzierung der Plattform durch ihre eigenen Nutzer, was die Coin unverzichtbar macht. Es ist ein Konzept, das Vorteile für beide Teile dieses Projektes bietet. Entsprechend optimistisch zeigt sich auch die Community.


Kryptowährung schnell und einfach handeln
Empfehlung für Trading Einsteiger (sicher, schnell & einfach):   Wer schnell und sicher vom Preis des Bitcoin, Ripple, Ethereum, Bitcoin Cash, Dash, LiteCoin oder Ethereum Classic profitieren möchte, für den ist eToro eine optimale Möglichkeit. Einzahlung via Überweisung und Paypal und schon kann es los gehen. Du kannst bei eToro ausschließlich auf den Wert der Coins handeln, eine Auszahlung der Coins ist nicht möglich. Gekauft und verkauft wird immer direkt auf dem Handelsplatz von eToro. Bei eToro kann dir daher niemand deine Assets klauen und du kannst sicher vom Preisanstieg profitieren. Die eToro Anmeldung ist kostenlos und du kannst bereits ab 200 Euro beginnen zu handeln. Wir wünschen dir viel Spaß und gutes Gelingen.
Passives Einkommen durch Masternodes
Empfehlung der Redaktion: Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Wer also schon immer mal ein passives Einkommen durch Masternodes wollte, hier ist die Change. Mit einer Mindestsumme von 1000 Euro oder 0.2 Bitcoin ist ein schneller Einstieg möglich. Die Einzahlung kann via Bitcoin oder Euro erfolgen. Die Auszahlung erfolgt automatisch alle zwei Wochen via Bitcoin. Wir sind selbst mit 1.2 Bitcoin in GetNode investiert und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bots können nicht abstimmen

4.79 / 5 Sterne
729 Bewertungen für Coin-Report.net abgegeben.