Veröffentlicht: 17.01.2018

Status Coin

Was ist überhaupt der Status Coin?

Der Status Coin gehört den sogenannten Kryptowährungen an und stellt damit ein alternatives Zahlungsmittel dar. Heute wird der Coin vor allem auf der dApp Plattform verwendet, welche wiederum dem Unternehmen Status gehört.

Seine geografischen Wurzeln hat dieser Coin in der Schweizer Eidgenossenschaft. Ähnlich wie das Land selber, steht auch diese Währung für Sicherheit, Bodenständigkeit und Erfolg. Der Vorreiter dieses Sektors, der Bitcoin hat es vorgemacht, und auch der Status setzt auf die Blockchain.

Diese digitale Kette speichert Daten so, dass lediglich der Auftraggeber einer Transaktion und sein Gegenüber darauf Zugriff haben. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, basiert die Blockchain dieses Anbieters auf derjenigen von Ethereum.

Grundsätzlich genießt Kryptogeld bereits heute durch alle Altersklassen hinweg große Beliebtheit. Experten sind sich fast unisono einig, dass Coins schon bald klassische Währungen ablösen werden.

Immerhin ist Kryptogeld anonym, sehr sicher und vor allem international. Es lässt sich weltweit damit bezahlen, ohne dass vorher ein Umtausch nötig wäre. Glaubt man den Gerüchten, so laufen im Hintergrund schon Verhandlungen mit Online-Shops.

Im Zuge derer soll erreicht werden, dass der Status Coin auch außerhalb seiner Plattform als Zahlungsmittel anerkannt wird. Nicht unvorstellbar, dass Kryptogeld schon bald einen ähnlichen Rang im Finanzsystem genießt wie heute das Gold und der US-Dollar.

Gründe für ein Investment in dieses Kryptogeld

Abgesehen von den Vorteilen als Zahlungsmittel, punktet der Status Coin natürlich in erster Linie als vielversprechendes Investment. Ähnlich wie bei anderen Währungen erhoffen sich die Anleger dauerhafte und hohe Investor.

Dass diese erzielbar sind, daran besteht so gut wie kein Zweifel. Immerhin haben Kryptowährungen in den vergangenen Jahren einen fast unglaublichen Boom hingelegt. Ein Ende dieses Bullenmarktes scheint noch lange nicht in Sicht.

Das hat auch damit zu tun, dass das Geld einen tatsächlichen Zweck erfüllt und nicht nur ein Spekulationsobjekt darstellt. Ein Blick auf die Größe der verfügbaren Euros und Dollars macht eines klar: Bei den Kryptowährungen im Allgemeinen und dem Status im Besonderen ist noch viel Luft nach oben.

Das Inflationsgefahr ist relativ gering, was vor allem mit der künstlichen Verknappung der Coins zu tun. Erreicht wird diese mit einer Erschwerung des Minings. Nach einer gewissen Zeit wird es de facto unmöglich, neue Coins zu erschaffen.

Wann dieser Zeitpunkt jeweils erreicht wird, hängt entscheidend von der jeweiligen Währung ab. Im Falle des Status wird er aber wohl in einigen Jahren erreicht. Für den Kurs des Coins können nach Ausgabe aller Coins rosige Zeiten anbrechen.

Welches Marktkapital weist der Status Coin auf?

Um einen Eindruck von der Bedeutung einer Kryptowährung zu bekommen, lohnt sich ein Blick auf die sogenannte Marktkapitalisierung. Unter diesem Begriff verstehen Experten die Summe aus verfügbaren Coins mal dem jeweils aktuellen Marktpreis.

Im Falle des Status Coins beträgt dieser Wert im Moment rund 100 Millionen US-Dollar. Für eine noch relativ junge Kryptowährung kann sich dies mehr als sehen lassen. Noch wichtiger vielleicht: Täglich wird ein Volumen von rund 2 Millionen Dollar dieser Coins gehandelt.

Der Status ist damit eine sehr „flüssige“ Währung. Das große Handelsvolumen erleichtert den An- und Verkauf von Coins zu beinahe jedem Zeitpunkt. Auch ist dieser Wert immer ein Indikator für die Beliebtheit bei der Bevölkerung.

Die Vergangenheit zeigt, dass beliebte Kryptowährungen stärker im Kurs zulegen als andere. Im Falle des Status Coin ist der Zenit des Booms wohl noch lange nicht erreicht. Trotz konstanter Wertzuwächse liegen andere Währungen wie Ethereum und Bitcoin heute auf einem weit höheren Preisniveau.

Als Coin, der auf Open Source basiert, ist der Status praktisch allen Privatanlegern gleichermaßen zugänglich. Steigt die Akzeptanz bei den Investoren, so werden sich vermutlich auch weitere Online-Shops offen für dieses Geld zeigen. Dies wiederum macht die Ablösung anderer Zahlungsmittel durch Kryptogeld wahrscheinlicher.

Welche Funktionen werden dem Investor geboten?

Die Einbindung in die dApp Plattform macht dieses Kryptogeld für Investoren besonders attraktiv. Ein eigenes eWallet haben die Entwickler ebenfalls im Sortiment Dort ist es dann möglich, neben dem Status Coin auch andere Kryptowährungen zu senden, zu empfangen und natürlich aufzubewahren.

Die Verwaltung von Coins war noch nie so einfach wie hier. Es sind noch nicht einmal Grundkenntnisse über diese Branche nötig. Stattdessen können auch absolute Laien hier in Sekundenschnelle die gewünschten Transaktionen durchführen.

Weitere Geschäftszweige, die die dApp Plattform umfasst, sind der Erwerb von Versicherungen und der Vertrieb von Musik. Beide Bereiche sollen nicht nur erheblich vereinfacht, sondern auch effizienter gemacht werden. Transparenz steht bei den Entwicklern an erster Stellen.

So sehen Nutzer mit einem Blick, was sie zuletzt erworben haben und wie es um ihr Geldmanagement bestellt ist. Dezentralisierung ist dabei das Gebot der Stunde. Die verfügbaren Dienstleitungen sind so aufgebaut, dass keine zentrale Speicherungen von Daten stattfindet.

Für Dritte ist es damit fast unmöglich, sich unerlaubt Zugriff darauf zu verschaffen. Dies betrifft nicht nur Cyber-Kriminelle und Hacker, sondern beispielsweise auch die Regierungsbehörden.

Der Status Coin kann getrost als eines der sichersten Zahlungsmittel überhaupt bezeichnet werden. Unabhängig davon ist er 100 Prozent digital und flexibel einsetzbar.

Eine Zusammenfassung der Eigenschaften des Coins

Der Status Coin verbindet die Charakteristika Schweizer Sicherheit und Qualität mit den Vorteilen digitalen Geldes. Tag für Tag werden Coins im Wert von etwa 2 Millionen US-Dollar gehandelt und eine Gesamt-Kapitalisierung von rund dem Fünfzigfachen dieses Wertes erreicht.

Ein wesentlicher Vorteil dieser Währung ist die Einbindung in die digitale dApp Plattform. Dort erwarten Nutzer unter anderem eine smarte Suchmaschine, transparente Versicherungen und nicht zuletzt innovatives Geldmanagement. Zwischen all diesen Funktionen fungiert der Coin als sicheres und anonymes Zahlungsmittel.

Außer als Zahlungsmittel ist der Status übrigens auch Investment sehr beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.