Veröffentlicht: 13.02.2018

SingularDTV Coin

Die dezentrale Streamingplattform der SingularDTV Coin

Das Konzept der SingularDTV Coin besticht bereits durch ihre Individualität. Es handelt sich hierbei um eine dezentrale Streamingplattform, die Künstlern und Produzenten verschiedene Möglichkeiten bietet, um ihre Produkte zu präsentieren.

Damit setzt sie gezielt einen Schritt gegen das illegale Streaming und setzt sich zudem immer stärker gegen andere legale Anbieter durch. Grund hierfür ist, dass mit der eigenen digitalen Währung die Zahlung von Filmen, Serien und auch Musik durchgeführt werden kann.

Zusätzlich sind die Preise möglichst günstig gehalten. Dadurch, dass nur ein geringer Teil der hier gehandelten SingularDTV Coin einbehalten wird, um das Projekt und damit die Plattform zu finanzieren, erhalten die Künstler den größten Teil selbst.

Wahre Fans haben eine optimale Möglichkeit gefunden, ihre Idole zu unterstützen. Während das Konzept gekonnt eine Nische für sich ausnutzt, gibt es auch eine technische Seite, die nicht außer Acht zu lassen ist.

CODE – die Finanzierung und der Aufbau der SingularDTV Coin

Unter dem Kurznamen CODE wird die Plattform bezeichnet, auf welcher die SingularDTV Coin basiert. CODE steht hierbei für „Centrally Organized Distributed Entity“. In Partnerschaft mit MME fand die Entwicklung statt.

Insgesamt fußt das Projekt auf elf verschiedenen Modulen, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu größten Teilen bereits vorhanden waren. Weitere folgen 2018 und 2019. Dies ist ein Zusammenschluss aus verschiedenen Apps für die Nutzer, aber auch unterschiedlichen Dienstleistungen für die Publisher.

Ein besonderer Erfolgsschritt des Gesamtkonzepts ist die Individualität. Aus Sicht der Publisher gibt es viele Schritte, deren Abstimmung ganz von den jeweiligen Bedürfnissen abhängt. Hier wählt jeder selbst aus, welche Hilfe noch von Bedarf ist – etwa, um genügend Werbung zu erhalten.

Bezahlt wird rein dafür, was gebucht wird. Es gibt keine pauschalen Dienstleistungspreise oder auch -pakete. Das Grundmodell, welches die Basis für die SingularDTV Coin und ihre Plattform darstellt, trägt den Namen „Tokit“.

Diese wird benötigt, um auf der Plattform streamen, kaufen oder grundsätzlich auch zu minen. Beim Mining spielt sich dies allerdings im Hintergrund ab und der Nutzer muss sich mit nichts weiter, als dem Wallet auseinandersetzen.

Ein Unternehmen mit Vision

Die Entwicklung der SingularDTV Coin mit ihrer Plattform geschah über mehrere Monate hinweg. Im Hintergrund treffen ein starkes Marketing und hohe technische Expertise direkt aufeinander.

Auch nach der Veröffentlichung üben sich die Developer und Firmeninhaber darin, anderen Streamingdienstleistern eine starke Konkurrenz zu sein. Im Jahr 2017 wurde bereits die erste eigene Serie produziert, welche sich großer Beliebtheit erfreute.

Streamen durch Mining

So simpel es klingt, ist es im Grunde auch. Nutzer beginnen damit, SingularDTV Coin zu minen und können dadurch ohne weiteres Zutun ganz nach Lust und Laune fernsehen. Dies geschieht völlig zeit- und ortsunabhängig.

Insgesamt wird es 7,5 Millionen SingularDTV Coin geben. Ein eigener Sicherheitsmechanismus namens „The Guard“ sorgt nicht nur dafür, dass eine Rückverfolgung der Transaktionen unmöglich ist. Zusätzlich bewahrt sie vor Datendiebstahl. Es gibt keine Software, die dazu in der Lage ist, die auf der Plattform befindlichen Mediendateien raubzukopieren.

Durch eine dezentrale Peer-to-Peer-Verwaltung werden sämtliche Datensätze aufgeteilt. Die Aufbewahrung erfolgt ebenfalls getrennt. Hierbei ist jeder Hash noch einmal eigens abgesichert. Die Website der Coin fungiert hierbei als Übersetzer der Daten. Ohne sie ist ein Abspielen der Daten gar nicht erst möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitmark Coin

Polybius Coin

TokenCard Coin

Matchpool Coin