Veröffentlicht: 10.01.2018

Satoshi Nakamoto

Satoshi Nakamoto – Der Erfinder der Bitcoins

Wer ist denn genau Satoshi Nakamoto? Bitcoins sind als Investition von Kapital dank ihrer neuen einzigartigen Generierung in aller Munde. Menschen auf der ganzen Welt haben Zugang zu den durch das Mining erschaffenen Bitcoins.

Obwohl die Bitcoins und ihre Wirkung auf die Gesellschaft sowie die kontrollierten Kapitalmärkte ständig Thema von Diskussionen sind, scheint der Erfinder der Bitcoins oft in Vergessenheit zu geraten. Als Erfinder des Bitcoin-Algorhythmus gilt Satoshi Nakamoto.

Dieser Name war auf einem Whitepaper zu lesen, das im November 2008 auftauchte und sich in Windeseile im Internet verbreitete. Dem Whitepaper folgte eine E-Mail ohne verfolgbaren Absender, in dem das Bitcoin-Protokoll übermittelt wurde.

Seit Übermittlung des Protokolls steht der Bitcoin im Mittelpunkt der Kryptowährungen.

Rätselraten um den Schöpfer der Bitcoins

Nach wie vor ist unklar, ob es Herrn oder Frau Nakamoto wirklich gibt. Immer wieder wird hinter dem raffinierten System der Blockchain auch eine Gruppe an Informatikern vermutet, die heute den Großteil der im Mining-Verfahren generierten Bitcoins besitzt.

Bislang warten Bitcoin-Community und der Rest der Welt auf einen Menschen oder eine Gruppe an Menschen, die sich als Erfinder der Bitcoins zu erkennen geben. Der oder die Pioniere der Kryptowährungen, die zu 100 Prozent dezentral reguliert werden und keiner staatlichen Kontrolle unterliegen, haben mit dem Bitcoin eine Kette an komplizierten Rechenaufgaben erschaffen.

Werden diese Aufgaben von einem Computersystem gelöst, gibt es Bitcoins als Belohnung für die Lösung. Das Mining erinnert an das Schürfen von Rohstoffen.

Auf jeden Fall ist Herr oder Frau Nakamoto ein Spezialist der Informatik. Schließlich wurde eine neue Finanzwelt erschaffen, bei der jede Transaktion in der Blockchain fälschungssicher festgehalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.