Veröffentlicht: 11.01.2018

Physikalisches Mining

Was versteht man unter dem Begriff physikalisches Mining?

Physikalisches Mining ist eine neuere Form des Mining – doch wozu das Ganze?

Um einen kostengünstigen Einstieg in die Welt der Kryptowährungen zu realisieren, setzen viele Nutzer auf das Mining, welches im Rahmen der meisten Kryptowährungen zum Einsatz kommt. Dabei erfordert Mining das Vorhandensein von Hard- sowie Software, sodass Transaktionen verifiziert und durch Hashes in Blöcken gespeichert werden können.

Das bedeutet, dass durch den Hash die Korrektheit der Transaktion durch das Netzwerk bestätigt wird und die Transaktion durchgeführt werden kann. Dieser Vorgang ist insbesondere dann erforderlich, wenn Tokens von einem Nutzer zu einem anderen Nutzer transferiert werden sollen.

schnell und einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

» Jetzt starten *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).

Ein neuerer Ansatz ist hierbei das physikalische Mining, bei welchem der Mining-Anbieter als Händler und Anbieter zugleich fungiert. Das bedeutet, dass auf einen Dritten, welcher in Form des Handelsplatzes in Erscheinung tritt, verzichtet wird.

Beim physikalischen Mining stellt dabei eine Firma die gesamte Mining-Hardware zur Verfügung. Diese ist dabei besonders auf das Mining bestimmt Tokens spezialisiert, sodass ein maximaler Ertrag realisiert werden kann.

Zudem stellt dieser Anbieter auch die gesamte Software zur Verfügung, welche für das Mining benötigt wird. Bietet dieser Anbieter dem Miner für die Nutzung der Hard- und Software zudem eine Belohnung an, so ist die Rede vom physikalischen Mining.

Grundsätzlich wird hierbei das gesamte Mining-Verfahren als Dienstleistung angeboten.

Welche Vorteile bietet physikalisches Mining?

Da beim physikalischen Mining auf Zwischenhändler verzichtet wird, entfällt zudem die Provision, welche ansonsten an die Dritten gezahlt werden muss. Dies ist ein wichtiger Unterschied zum Cloud-Mining, denn hier tritt ein Dritter aktiv in Erscheinung.

Ein besonderer Vorteil ist zudem der Bequemlichkeitsfaktor, welcher durch diesen Ansatz gewährleistet wird. Für die Entrichtung einer Gebühr wird eine umfassende Dienstleistung angeboten, welche als eine Art des Risikoinvestments verstanden werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).