Artikel veröffentlicht am: 19. Februar 2018

Omni Coin

Was ist ein Omni Coin?

Omni Coin ist eine Kryptowährung, bekannterweise sind diese ja gefragter denn je. Die aktuellen Niedrigzinsen treiben viele Investoren dazu, ihr Kapital in risikobehaftete Anlagen zu investieren. Dieser Umstand führt auch dazu, dass Aktien immer beliebter werden und insbesondere Anleihen unter sinkendem Interesse leiden.

Ein weiterer Trend an den Finanzmärkten sind Kryptowährungen, welche insbesondere aufgrund von Bitcoin an Bekanntheit gewinnen konnten.

Dabei strebt jedoch nicht jede Währung den Schritt zur Dezentralisierung des Zahlungsverkehrs an, sondern oftmals stecken innovative Startups hinter den Währungen, die Tokens oder Coins veröffentlichen, um die eigenen Projekte zu finanzieren.

Oftmals wird hierbei auf sogenannte Initial Coin Offerings zurückgegriffen, in deren Rahmen ein Crowdfunding durchgeführt wird. Investoren können hierdurch Anteile an den entsprechenden Tokens und zudem auch Ansprüche auf die Services und Produkte erhalten.

Viele dieser Startups treten auch in Form von Fintechs auf. Deren grundlegende Intention ist das Revolutionieren der Finanz- und Anlagemärkte. Eins dieser Startups ist Omni. Im heutigen Blockbeitrag wird Omni und das Produkt Omni Layer vorgestellt.

Was ist eigentlich die Omni Coin?

Omni Layer ist ein Projekt, welches auf eine dezentralisierte Anlage-Plattform umfasst, welche komplett dezentralisiert sein soll. Als technische Grundlage greifen die Entwickler auf die Bitcoin-Blockchain zurück, die bereits im Jahr 2008 von Satoshi Nakamoto veröffentlicht wurde.

Omni dient dabei zur Kreation sowie zum Handeln von individuellen digitalen Anlagen und Währungen. Omni ist dabei kein statischer Handelsplatz, sondern eine dynamische Software.

Diese Software wurde von den Entwicklern in die Bitcoin-Blockchain integriert, sodass die Vorteile der Bekanntheit, des vorhandenen Know-Hows sowie der hohen Sicherheit ausgenutzt werden können.

Alle Transaktionen, welche durch Omni getätigt werden, sind grundsätzlich Bitcoin-Transaktionen, die von den neusten Features der Omni-Software profitieren und den Nutzern somit einen hohen Mehrwert bieten können.

Der Omni Core ist somit ein verbesserter Bitcoin-Core, der alle Vorteile von Bitcoin mit sich bringt und zusätzlich durch die Features von Omni angereichert wurde.

Welche Vorteile bietet Omni?

Laut den Entwickler bietet Omni Layer mehrere Vorteile. Hierzu gehört das leichte individualisieren von digitalen Währungen. Omni macht es Anlegern einfach neue Währungen zu schaffen, welche sich an realen Gütern oder Assets orientieren.

Diese neuen Anlagen werden anschließend an die Bitcoin-Blockchain gekoppelt. Durch die Einfachheit und Leistungsfähigkeit von Omni konnte ein neuartiges und innovatives Protokoll geschaffen werden, welches direkt mit Bitcoin kooperiert.

Zudem haben die Entwickler von Omni bereits eine Liste zur Verfügung gestellt, die alle neuen Tokens beinhaltet und somit die Transparenz des Marktes gesteigert. Doch auch das Crowdfunding innerhalb der Blockchain wurde durch den Omni Layer verbessert.

Hierbei kommt ein Protokoll zum Einsatz, welches dezentralisiertes Crowdfunding einführt. Interessenten haben die Möglichkeit über Omni Bitcoins oder alternative Währungen an die Adresse des Emittenten zu senden, sodass dieser besonders schnell auf das gesammelte Geld zurückgreifen kann.

Im Gegenzug sichert das Netzwerk die Investitionen ab und sorgt dafür, dass die Rückflüsse direkt von dem Emittenten an die einzelnen Investoren veranlasst werden. Alle aktuellen Crowdfundings werden zudem transparent kommuniziert. Der letzte Vorteil ergibt sich aus dem Peer-to-Peer-Netzwerk.

Hierbei können Teilnehmer des Netzwerks auf verteilte Handelsplätze zurückgreifen, welche vom Omni Layer geschaffen werden. Somit können Bitcoins und andere Tokens ohne einen dritten Handelsplatz gehandelt werden und die Kosten und Geschwindigkeit somit erhöht werden.

Des Weiteren heben die Entwickler die einfache Nutzung sowie die sicheren Web Wallets hervor. Auch die Unterstützung von beliebten Bitcoin- und Altcoin-Handelsplätzen gehört zu den Vorteilen der Plattform der Omni Coin.

Aufgrund des Open-Source-Codes wird eine hohe Transparenz und gute Integrierbarkeit geboten. Im Jahr 2017 waren mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar in Anlagen über den Omni Layer investiert.

Was wird benötigt, um die Omni Coin zu benutzen?

Laut den Entwicklern ist die Nutzung des Omni Layers besonders einfach. Grundsätzlich benötigen Interessenten die Omni Wallet. Diese ist kostenlos und webbasiert. Nutzer erhalten die Möglichkeit alle privaten Schlüssel eigenverantwortlich zu verwalten und haben somit mehr Kontrolle über die eigenen Finanzen.

Auch besteht die Möglichkeit Bitcoin oder Omni Coins zu handeln. Zur Erstellung neuer Tokens ist die Omni Wallet zudem obligatorisch, da diese Funktion von keiner anderen Wallet unterstützt wird. Die zweite Voraussetzung für die Nutzung des Omni Layers ist der Omniexplorer. Hierbei handelt es sich um den entsprechenden Blockchain-Explorer.

Dieser erlaubt das Einsehen von Transaktionen innerhalb des Bitcoin Netzwerks. Des Weiteren erlaubt der Explorer auch das Einsehen von Token-Informationen, sodass ein transparentes Investment ermöglicht wird. Die letzte Voraussetzung ist der Omni Core. Hierbei handelt es sich um eine verifizierende Desktop-Wallet.

Das bedeutet also bei Omni Coin, dass Nutzer, welche die Wallet nutzen, automatisch am Verifikationsprozess des Netzwerks teilnehmen. Die Wallet wird von allen gängigen Betriebssystemen unterstützt und dient zum Aufbau des Peer-to-Peer-Netzwerks.

Welche Projekte verfolgt die Omni Coin?

Um die Akzeptanz des Omni Layers und somit der Omni Coin zu erhöhen, nehmen die Entwickler an einer Vielzahl von Projekten teil. Hierzu gehört etwa „Omni Protocol Specification“. Dieses Projekt dient zur Spezifizierung des Omni-Layers.

„Omni Core“ hingegen ist ein Projekt, welches eine C++-Optimierung des Bitcoin Cores verfolgt. Omni Wallet ist ein Walletserver, der in Phyton geschrieben wurde und in einer Cloud gehostet wurde. OmniJ und OmniJS sind zwei weitere Projekte zur Erweiterung des Quellcodes.

Wie hat sich die Marktkapitalisierung der Omni Coin entwickelt?

Die Omni Coin wurde bereits am 31. Dezember 2013 im Rahmen eines Initial Coin Offerings veröffentlicht. Hierbei lag der Emissionspreis bei 187,13 US-Dollar, sodass sich eine Marktkapitalisierung von 115,9 Millionen US-Dollar ergab.

Anschließend litt die Währung unter einem starken Wertverfall, der bei einer Marktkapitalisierung von einer Million US-Dollar endet. Erst im April 2017 konnte ein erneuter Ausbruch gestartet werden, welcher am 7. Januar bei einer Marktkapitalisierung von 68,8 Millionen US-Dollar endete.

Des Weiteren befinden sich aktuell rund 560.000 Tokens im Umlauf, wobei eine Limitierung bei 616,929 Tokens festgelegt wurde.

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger: Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bots können nicht abstimmen

4.8 / 5 Sterne
750 Bewertungen für Coin-Report.net abgegeben.