Veröffentlicht: 14.02.2018

Linx Coin

Was ist ein Linx Coin?

Da der Linx Coin erst im Juni 2017 eingeführt wurde, gehört diese neue Währung aktuell zu den jüngsten Altcoins auf dem Markt der Kryptowährungen. Linx Coins wurden in erster Linie für die Musikindustrie geschaffen und sollen dort als Währung eingesetzt werden.

Das elektronische Musikgeschäft soll um ein Vielfaches vereinfacht und jedem zugänglich gemacht werden. Die Verwendung des Coins ist vorwiegend in der Musikbranche, jedoch kann die Währung auch für andere Zwecke genutzt werden.

Linx Coin in Zahlen – Stand 09.02.2018

Linx Coin hat laut coinmarketcap.com ein derzeitiges Marktkapital von 1.910.495 USD. Das tägliche Handelsvolumen dieser Kryptowährung beläuft sich auf 14.890 USD. Linx Coin besitzt ein zirkulierendes Angebot von 16.967.845 LINX und ein totales Angebot von 17.967.845 LINX.

Das maximale Marktkapital der Währung liegt bei 100.000.000 LINX. Linx Coins belegen derzeit den Platz 656 im Ranking von Mineable Coins von coinmarketcap.com. Der Kurs von Linx Coin erlebte mehrere Hochs und auch einige Tiefs und wirkt daher nicht sehr stabil.

Was sind Linx Coins?

Linx Coins tragen das Börsenkürzel LINX und benutzen Scrypt als PoW (Proof-of-Work) Algorithmus.

Um Linx Coins minen zu können, bedarf es daher keinem speziellen Rechner oder einer Technologie. Jeder Nutzer kann von seinem privaten PC von zuhause aus per Grafikprozessor oder ASICs den Coin minen.

Durch diese recht einfachen Voraussetzungen wird das Mining für jeden Nutzer auf der ganzen Welt sehr interessant. Linx kann auf diese Weise mehr Menschen ansprechen und erreichen.

Linx Coins haben eine durchschnittliche Blockzeit von 60 Sekunden, was im Vergleich zu anderen Kryptowährungen sehr schnell ist. Diese Schnelligkeit hebt Linx sehr hervor und macht den Coin besonders. Die Blockgröße beträgt 2 MB, wodurch Linx als funktionierende Transaktionswährung eingesetzt werden kann.

Die Wallet von Linx wurde derzeit für Windows, Ubuntu und das Mac-Betriebssystem welches auf Unix basiert entwickelt und ist daher mit diesen Systemen sehr gut kompatibel.

Die Wallet wird auch mobil für das Android Betriebssystem angeboten. Die kompatible Coinomi HD Software macht die Wallet zu einer „Multi Coin Wallet“, ist jedoch derzeit ausschließlich für Android verfügbar. Weitere Systeme wie beispielsweise IOS befinden sich noch in der Entwicklung.

Innerhalb der Wallet können nicht nur Linx Coins aufbewahrt und gehandelt werden, sondern auch andere Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin.

Der speziell entwickelte „Paper Wallet Generator“ beschreibt eine Website, welche vom Nutzer im besten Fall über eine gesonderte Internetverbindung heruntergeladen und ausgeführt werden kann. Dadurch wird dann Offline ein privater Key für den Nutzer der Wallet erstellt. Um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten, sollte dieser Key ausgedruckt und gut verwahrt werden.

Die besonders hohe Sicherheit ist dadurch gegeben, dass der Key offline erstellt wird und kein Dritter den Vorgang verfolgen kann.

Wofür wird diese Art der Kryptowährung verwendet?

Linx Coins wurden entwickelt, um den Handel mit elektronischer Musik im Internet zu vereinfachen und für jeden möglich zu machen. CD’s oder Kassetten werden kaum noch gekauft und immer mehr Menschen beziehen ihre Musik aus dem breit gefächerten Web. Dort können sie genauestens filtern und wählen, was sie am meisten anspricht.

Von dieser neuen Währung profitieren sollen vor allem Radiosender, Bands, DJ’s, Fans, Produzenten sowie auch die Veranstalter von Musikevents.

Das Team hinter den Linx Coins hat sich bereits sehr früh mit wichtigen Personen in der Musikbranche und großen Anbietern in Verbindung gesetzt. LinxPay soll von diesen Anbietern als Zahlungsmethode aufgenommen werden und auf diese Weise für jeden möglich gemacht werden. Dieses Zahlungsmittel untersteht dabei jedem Anbieter selbst.

Wer steckt hinter dem Linx Coin?

Die Kryptowährung Linx Coin wurde am 16. Juni 2017 an den einschlägigen Online-Börsen eingeführt. Das Team hinter den Linx Coins hat eine große Affinität zu der Musik, vor allem im Internet.

Über das Entwicklerteam und die verantwortlichen Personen hinter Linx wurden keine Informationen veröffentlicht.

Die Entwickler arbeiten ständig an Linx, insbesondere auch an der eigenen Wallet. Das Ziel ist es, in den nächsten Jahren die Wallet für mehrere Systeme anbieten zu können, um einen größeren Nutzerkreis möglich zu machen.

Fazit

Linx Coins werden eingesetzt, um den Handel mit elektronischer Musik für jeden einfach zu gestalten. Als mögliche Zahlungsmethode werden Linx Coins vor allem in diesem Bereich eingesetzt. Der Kurs von LINX schwankt sehr, was den Handel nicht direkt berechenbar macht. Ein Whitepaper dieser Kryptowährung existiert derzeit noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitmark Coin

Polybius Coin

TokenCard Coin

Matchpool Coin