Veröffentlicht: 31.01.2018

Ledger Nano S Litecoin

Ledger Nano S Litecoin – viel Aktion für wenig Geld

Die französischen Hardware-Wallet-Hersteller Ledger SAS unterstützen den Betrieb von Ledger Nano S Litecoin. Der Litecoin (LTC) ist attraktiv, wenn Sie als Nutzer viele Transaktionen durchführen wollen.

Das Stichwort ist „near zero costs”, zu hohe Gebühren bleiben dabei auf der Strecke. Mit dem Ledger Nano S ist dies einfach, komfortabel und sicher möglich. Sie benötigen entweder Windows (7+) oder aber MacOS (10.8+) auf Ihrem Computer.

Daneben wird entweder Google Chrome oder aber Chromium vorausgesetzt. iOS und Android werden momentan nicht unterstützt. Es ist ein klein wenig Vorbereitung nötig, dann lassen sich Litecoins sicher mit dem Nano S verwalten.

Entnehmen Sie das Ledger Nano S aus der Verpackung. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel verbinden Sie das Hardware-Wallet mit dem Computer. Wir werden vom Gerät dazu aufgefordert eine vierstellige PIN einzugeben.

Dies tun wir mit den Gerätetasten. Durch einen gemeinsamen Klick auf beide Tasten bestätigen wir Einzelzahl und Gesamt-PIN. Im nächsten Schritt fordert das Ledger Nano S auf, 24 sogenannte Recovery-Wörter zu notieren.

Nutzen Sie dafür die mitgelieferte Recovery-Karte. Es gilt, sorgfältig zu arbeiten. Schreiben Sie alle Worte der Reihe nach auf. Vorsicht, ohne diese Wortliste können Sie später keine Wiederherstellung Ihres Litecoin-Wallets durchführen.

Ledger Nano S Litecoin – das Wallet installieren

Das Ledger Nano S Litecoin fordert Sie auf, zufällig ausgewählte Recovery-Worte ins Gerät einzugeben. Beispielsweise sollen Sie das fünfte Wort eingeben. Sie tun dies mit den Gerätetasten.

Bestätigt wird jeder Buchstabe und das gesamte Wort durch gleichzeitigen Tastendruck. Sind alle abgefragten Recovery-Wörter richtig eingegeben, stellt das Gerät automatisch Betriebsbereitschaft her.

Sie können nun auswählen, ob ein neues Wallet auf dem Gerät erstellt werden soll. Alternativ dazu kann ein schon vorhandenes Wallet wieder hergestellt werden. Wir wählen die Neuinstallation eines Wallets aus.

Hier ist aus zwei Optionen der Installation auszuwählen. Erste Option ist die direkte Installation der Wallet-App. Sie müssten auf der Internetseite von Ledger SAS den Reiter Apps wählen. Litecoin verwendet auf dem Nano S das Bitcoin-Wallet.

Dieses laden Sie herunter und installieren es. Zweite Option ist die vorherige Installation des Ledger Managers. Beide Wege führen am Ende zum Ziel. Entscheiden Sie sich für den Ledger Manager (eine gute Wahl), klicken Sie diesen auf der Webseite an.

Daraufhin startet der Download und das Management-Programm installiert sich in Google Chrome. Ist alles fertig installiert, sollten Sie den Ledger Manager starten. Die Oberfläche des Ledger Managers öffnet sich nach Eingabe der PIN am Gerät für weitere Aktionen.

Ledger Nano S Litecoin – und nun?

Nun sollten Sie sich Zeit nehmen und sich die Oberfläche des Ledger Managers ansehen. Sie haben die Möglichkeit, aus den zur Verfügung stehenden Wallets auszuwählen. Diese sind übersichtlich aufgelistet.

Wählen Sie den grünen Pfeil neben dem entsprechenden Eintrag. Das zugehörige Wallet wird daraufhin auf dem Hardware-Wallet installiert. Wir wollen Ledger Nano S Litecoin als Ergebnis, deshalb wählen wir den Litecoin aus.

Pfeil angeklickt und die Installation am Ledger bestätigt. Nachdem die Installation beendet wurde, schließen Sie den Ledger Manager. Das Hardware-Wallet ist nun bereit, mit Litecoins zu arbeiten.

Noch einmal zur Erinnerung, der Litecoin verwendet auf dem Ledger Nano S das Bitcoin-Wallet. Beide Kryptowährungen nutzen dieselbe Blockchain. Lassen Sie sich dadurch nicht verwirren.

Um nun mit dem Ledger Nano S zu arbeiten, sollten Sie den Browser-Support abschalten. Öffnen Sie dazu die Litecoin-App auf Ihrem Gerät. Mit der rechten Taste scrollen Sie zu den Settings (Einstellungen).

Mit beiden Tasten bestätigen. Danach wieder mit der rechten Taste bis zum “Browser-Support”-Menüpunkt. Jetzt drücken Sie beide Tasten und wählen „No” aus. Bestätigen Sie die Auswahl, fertig.

Nun kann die Bitcoin-Chrome-App am Computer gestartet werden. Flux ausgewählt, startet diese auch sofort und synchronisiert sich mit dem Wallet.

Ledger Nano S – wie arbeite ich damit?

Für den Betrieb des Ledger Nano S Litecoin starten wir das Gerät mit der Eingabe der PIN. Einmal gestartet, können wir am Gerät selbst Kryptogeld, in unserem Falle also Litecoins, senden, erhalten oder unseren Kontostand erfahren.

Ist das Ledger Nano S nicht am Computer angeschlossen, kann es auch nicht geöffnet werden. Der einzige Weg ist, das Wallet am Gerät zu starten und dies mit der PIN zu bestätigen. Es ist auch nicht möglich, die App am Computer, ohne das Hardware-Wallet, zu starten.

Dieses Verhalten macht das Ledger Nano S Litecoin zu einem sehr sicheren Wallet. Es schützt sich selbst vor Wallet-Manipulationen, Zugriff auf die verwahrten Coins ist daher nicht möglich. Jede Sende-Transaktion müssen Sie am Gerät bestätigen.

Das Gerät informiert auf dem Display über Betrag, Empfänger und Adresse. Die Bestätigung führen Sie mit den Tasten des Gerätes durch. Versehentlichem Senden von Litecoins ist dadurch ein Ende gesetzt.

Hier geschieht nichts, ohne dass Sie die volle Kontrolle haben. Besser kann man es kaum machen. Das Ledger Nano S kann deshalb jedem seriösen Benutzer des Litecoins ans Herz gelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.