Veröffentlicht: 16.02.2018

Ledger Nano S Erfahrung

Wer kann hat mit Ledger Nano S Erfahrung?

Was genau ist denn der Hintergrund der Ledger Nano S Erfahrung? Nutzer von Kryptowährungen müssen diese auch schützen. Betrüger denken sich immer spitzfindigere Methoden aus, um an das begehrte digitale Geld zu kommen.

Das beginnt mit gefälschten Wallets oder Pishing-Versuchen, um an die privaten Schlüssel eines Nutzers zu kommen.  Daher ist es essenziell die digitalen Münzen, wie Bitcoin, Ethereum und so weiter zu behüten.

Mit dem Ledger Nano S, ein perfekt ausgetüfteltes Hardware-Wallet, können Nutzer ihre privaten Schlüssel von Kryptowährungen elektronisch verwahren sowie auch Zahlungen tätigen.  Unsere Ledger Nana S Erfahrung besagt, dass dieses Hardware-Wallet eine sehr sichere Methode ist Krypto-Geld aufzubewahren.

Ledger Nano S Erfahrung – Verliere niemals dein Krypto-Geld

In der Krypto-Welt ist es eines der obersten Gebote, die digitale Währung ordnungsgemäß zu Speichern und zu schützen. Zu den sichersten Varianten, um die digitale Währung aufzubewahren, zählen Hardware-Wallets. Man kann es mit Zubehör-Geldtaschen vergleichen.

Ähnlich, wie die digitale Geldbörse zur Aufbewahrung der Coins. Nur auf eine Art Stick gespeichert, für noch besseren Schutz des digitalen Geldes. Und nach unserer Ledger Nano S Erfahrung steckt in dieser Zubehör-Geldtasche komprimierte Technik und Kryptographie „für die Hosentasche“ in einem kleinen kompakten Gehäuse.

Das Ledger Nano S kann mühelos mit dem Rechner, Laptop, Smartphone oder Tablet durch ein USB-Kabel verbunden werden. Ein entsprechendes Programm löst eine Transaktion auf dem Endgerät aus, während die Verarbeitung der Abwicklung auf dem Ledger Nano S ausgeführt wird.

Das Ledger Nano S wird dank seiner hohen Sicherheitskriterien sogar von Banken verwendet. Sollte es verloren gehen oder gestohlen werden, dann kann beim Ledger-Hardware-Wallet der Account gesichert und wieder hergestellt werden.

Das Ledger Nano S lässt sich zudem einfach installieren und auch Benutzer ohne technische Kenntnisse, können es einfach und entspannt verwenden. Zudem bekommen Nutzer mit dem Ledger Nano S eine Anleitung und einen Vordruck für den Recovery Seed (Wiederherstellungs-Namen).

Auf dem Vordruck werden die Wörter (24) notiert, die den Zugang zu allen Kryptowährungen des Nutzers bilden.

Ledger Nano S Erfahrung — Perfekt aufs Wesentliche abgestimmt

Das Hardware-Wallet der französischen Firma Leger besticht durch ein edles Design aus gebürstetem Edelstahl in Verbindung mit Kunststoff. Mit einer Größe unter 10 cm und zirka 17 Gramm ist es ein Leichtgewicht und kann überall deponiert werden.

Durch angebrachte Bänder und Ringe kann das Wallet beispielsweise am Schlüsselbund oder auch um den Hals getragen werden.

Kompatibel ist das Ledger Nano S mit Windows (ab Windows 7) Mac (ab 10.8) Linux oder Chrome OS. Ein Nachteil könnte für manchen Nutzer sein, dass das Ledger-Wallet Google Chrome oder Chromium voraussetzt.

Möchten Nutzer eine Verbindung zum Smartphone herstellen, wird dazu ein spezieller Adapter benötigt, der separat bestellt werden muss.
Nach unserer Ledger Nano S Erfahrung empfinden wir das Einrichten des Gerätes als sehr einfach und problemlos.

Eine beigelegte „Getting Startet“ Karte verweist auf die Homepage des Anbieters und dort sind die einzelnen Schritte aufgezeigt. Positiv zu bewerten ist, dass die Sprache sich teilweise auf Deutsch umstellen lässt, aber leider nicht komplett.

Es wird in 5 Punkten ganz schlicht erklärt, wie Nutzer das Nano S startbereit machen.

Ledger Nano S Erfahrung – Sicherheitsstufe Top im Hardware-Wallet

Das Nano S bietet eine ganze Reihe Sicherheitselemente. Gerät das Nano S in die falschen Hände, dann ist der private Schlüssel des Nutzers nicht sichtbar, weil er verschlüsselt auf einem Chip gespeichert ist.

Nur mit der korrekten PIN kann die Wallet geöffnet werden. Achtung: Wird eine PIN dreimal falsch eingegeben, dann beginnt das Nano S wieder mit der Stunde null!
Wir empfehlen: Normalerweise sollte ein Code mit 4-Stellen ausreichend sein.

Zudem können Nutzer sich diesen sehr gut merken. Tragen Nutzer jedoch ihr Nano S immer bei sich und überall mit hin, ist ein längerer Code die bessere Wahl. Zwar könnte es nervig werden, diesen einzugeben, jedoch ist eine größere Sicherheit gegeben.

Der Revovery-Seed ist ausgesprochen wichtig, denn damit kann das Wallet wieder hergestellt werden, sollte das Nano S einmal verloren gehen oder kaputt sein. Mittels des Recovery Seed kann blitzschnell auf einer anderen Ledger Wallet der Zugriff wieder hergestellt werden.

Und das mit 24 kurzen Wörtern auf dem Recovery-Seed-Blatt. Hat der Nutzer das getan, werden zur Sicherheit noch einmal zwei Wörter abgefragt. Bei richtiger Eingabe ist der Stick wieder zur Verwendung freigegeben.

Was spricht für das Ledger Nano S:

  • Unterstützt verschiedene Kryptowährungen
  • Einfache Anwendung und benutzerfreundlich
  • Hohe Sicherheitsgarantie
  • Kann Account sichern und wiederherstellen
  • Sichere Anmeldung am Rechner
  • Mit Smartphone kompatibel über OTG Kabel
  • Display mit Tasten
  • Ausführen von Open Source Apps
  • Formschönes Design
  • Leicht zu agieren

Was spricht gegen das Ledger Nano S:

  • Google Chrome und Chromium wird gefordert
  • eingeschränkter App-Speicherplatz

Fazit:

Lt. unserer Ledger Nano S Erfahrung verfügt das Hardware-Wallet neben all seinen Vorteilen über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Bedienung des Nano S ist einfach, denn exakt zwei Knöpfe führen durch die Navigationsanleitung.

Die Einrichtung des Nano S ist relativ entspannend durchzuführen. Durch Drücken beider Taste kann die Konfiguration gestartet werden und das Drücken beider Tasten ist auch immer die Bestätigung einer Handlung.

Unserer Ledger Nano S Erfahrung nach, bietet das Wallet eine Vielzahl an Sicherheitsaspekten, sodass die Krypto-Geheimnisse eines jeden Nutzer umfänglich geschützt sind. Und das Beste an Ledger Nano S ist, dass die „Private keys“ des jeweiligen Benutzers niemals von Ledger gespeichert werden oder für einen anderen bekannt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitcoin Erstellen

Bitcoin Miner

Bitcoin Miner kaufen

Kryptowährung Mining