Artikel veröffentlicht am: 16. Mai 2018

Invia World Erfahrungen

# Anbieter des Monats - Passives Einkommen durch Masternodes
Der GetNode Club bietet seinen Mitgliedern eine Beteiligung am bislang einzigen Masternode Pool. zum Anbieter - (https://www.getnode.io).

Der Anbieter hat seinen Dienst aufgrund einer FMA Prüfung vorerst eingestellt.

Bei unserem Mining Testberichten darf natürlich das Unternehmen Invia World mit Sitz in Österreich nicht fehlen. Das Unternehmen Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) bietet als einziges Unternehmen am Markt eine ganz besondere Art des Cloud Mining an. Wir teilen mit Ihnen in diesem Bericht unsere Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) Erfahrungen mit vier unterschiedlichen Mining Accounts beim Unternehmen.

Anders als bei klassischen Cloud Mining Diensten kann man von der gekauften Hashrate nicht direkt auf die zu erhaltenden Leistung schließen.

Das Unternehmen betreibt ein sogenanntes Mixed Managed Mining, welches versucht, immer den best möglichen Coin zu erzeugen. Für Sie als Endkunde spielt dieser Vorgang jedoch nur eine nebensächliche Rolle, Sie erhalten täglich Ihre Ergebnisse in Bitcoin.

Einführung – Was ist Cloud Mining?

Beim klassischen Cloud Mining spricht man von dem Prozess des Schreibens des Kassenbuchs (der Blockchain). Bei diesem Vorgang werden je nach Kryptowährung große Mengen an Rechenleistung benötigt.

Beim Cloud Mining ermöglichen Firmen wie die Firma Invia World, Ihnen an diesem Prozess beteiligt zu sein. Sie kaufen eine spezifische Rechenleistung bei einem Cloud Mining Anbieter und erhalten dafür täglich Ihre Mining Ergebnisse. Uns wir können Ihnen schon mal vorab sagen, dass die Ergebnisse unsere Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) Erfahrungen und Erwartungen übertroffen hat.

Invia World geht jedoch einen Schritt weiter, der Anbieter nimmt Ihnen die Entscheidung, welche Kryptowährung für Sie am rentabelsten ist ab. Der Cloud Miner versucht durch einen Mix aus unterschiedlichen Coins ein optimales Ergebnis für seine Kunden zu erzielen.

Am Ende eines Tages werden die Ergebnisse zum aktuellen Bitcoin-Wechselkurs verkauft und den Kunden auf das Wallet der Firma Invia World übertragen. Der Mining Mix erfordert auch unterschiedliche Hardware, am besten durch diese Grafik des Unternehmens visualisiert:

Wie verdiene ich Geld mit Cloud Mining?

Grundsätzlich erhalten Sie gegen Ihre Einzahlung eine gewisse Menge an Rechenleistung für eine bestimmte Zeit. Bei Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) erhalten Sie für 3 Jahre eine Rechenleistung, die für Sie Kryptowährung erzeugt.

Ob und wie viel Gewinn Sie mit dem Mining von Invia World machen hängt vom Geschickt der Firma, vom Wechselkurs und der Entwicklung des Marktes ab. Natürlich besteht auch hier ein gewisses Risiko. Innerhalb von 3 Jahren kann viel passieren, in der Regel gehen zur Zeit jedoch die meisten Cloud Mining Verträge profitabel zu Ende.

In unserem Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) Erfahrungen Bericht erhalten Sie einen Auszug aus unseren aktuellen Mining Ergebnissen.

 

Für wen ist Invia World geeignet, Vor und Nachteile bei Invia World?

Bei Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) kann sich jeder ein Cloud Mining Paket kaufen. In wie fern Cloud Mining in Ihrem Land eine gewerbliche Tätigkeit darstellt, besprechen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater. Einsteigen kann man bereits mit einem Paket ab 100 Euro.

Ein wesentlicher Vorteil bei Invia World entsteht durch das Active Managed Mining. Das Konzept des Unternehmens hat besonders bei einem niedrigen Bitcoin Kurs und einem steigenden Alt-Coin Kurs eine hohe Ausschüttung.

So ist das eben mit der Diversifikation, die Ergebnisse sind bei einem ständig steigenden Bitcoin Kurs natürlich nicht mit einem reinen Bitcoin Cloud Mining Unternehmen zu vergleichen. So sehen wir die Mining Pakete von Invia als clevere Strategie um andere Mining Pakete zu ergänzen.

Durch den Firmensitz in Österreich und dem recht transparenten Auftreten des Unternehmens besteht hier ein hohes Maß an Vertrauen.

Ein Nachteil ist sicherlich die schwere Berechenbarkeit und die damit verbundene Vergleichbarkeit mit anderen Mining Unternehmen. Hier muss man ein wenig mit Vertrauen in das Unternehmen in Vorleistung gehen.

Besonders spannend ist bei Invia World Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) Invia World Erfahrungen wirklich sehr gut.

Die Anmeldung in 2 Schritten

Screen 1 -> Paket wählen

Screen 2 -> Anmeldung ausfüllen

Was passiert nach dem Kauf?

Aktivierung der Rechenleistung: Ihr gekauftes Mining Paket bei Invia World startet exakt 30 Tage nach Geldeingang beim Unternehmen. Das Unternehmen muss bei großem Bestellvolumen genug Zeit haben um entsprechend nachzurüsten.

Außerdem wird in den ersten 30 Tagen ein Teil der Vertriebsprovision mit der Rechenleistung erwirtschaftet. Irgend muss ja auch dieses Geld her kommen. Nach den 30 Tagen erhalten Sie Ihre Mining Ergebnisse täglich in Ihr Wallet bei Invia und können es von dort aus auszahlen lassen.

Überweisung: Das Unternehmen bietet als Zahlungsweise auch Überweisung an. In der Regel werden die Beträge innerhalb von 3 – 7 Tagen je nach Land verbucht und aktiviert. Bitte achten Sie drauf, das Unternehmen hat den Sitz in Österreich.

Kreditkartenzahlung: Im Augenblick bietet das Unternehmen keine Kreditkartenzahlung an. Unseren Quellen nach wird jedoch die Zahlung via Kreditkarte bald wieder möglich sein. Sobald eine Zahlung möglich ist, finden Sie diese Option im Backoffice beim Bestellvorgang.

Zahlung via Bitcoin: Ebenfalls kann man beim Anbieter Invia World (Link der Redaktion: www.inviaworld.com ) via Bitcoin bezahlen. So wie auch bei anderen Anbietern in der Branche üblich, wird bei der Zahlung mit Bitcoin die Bestellung umgehen verarbeitet. Unsere Empfehlung, lassen Sie das Browserfenster bei der Bezahlung mit Bitcoin offen, bis der Vorgang bestätigt ist.

 

Invia World Erfahrungen – Unsere Ergebnisse:

Nun kommen wir zu unseren Mining Ergebnissen in unserem Invia Word Erfahrungen Bericht. Wir haben beim Unternehmen bereits 3 Mining Pakete gekauft. Ein 100 Euro, 3500 Euro und ein 7000 Euro Paket.

Da wir die Pakete auf Basis der Hashrate schwer mit klassischen Cloud Mining Anbietern vergleichen können, blieb uns nichts weiter übrig, als zumindest diese 3 Typen zu kaufen und zu testen.

100 Euro Mining Paket

Beginnen wir zunächst mit dem 100 Euro Mining Paket (ENTRY MINER 3 MH/s):

Hier ein Auszug aus unserem Mining Ergebnis der letzten 29 Tage. Durchschnittlich erhalten wir ca. 0,00003042 Bitcoin am Tag. Beim aktuellen Wechselkurs (14.101,95 Euro) sind das knapp 0.42 Euro am Tag.

Nach knapp einem Jahr wären das bereits 153 Euro und wir wären schon im ersten Jahr im Gewinn. Durch die Laufzeit von 3 Jahren ist das bereits ein sehr gutes Ergebnis. Wenn das mal keine guten Invia World Erfahrungen sind!

3.500 Euro Mining Paket

Machen wir weiter mit unserem 3.500 Euro Mining Paket (BASIC MINER 115 MH/s):

Ignorieren Sie in diesem Screenshot bitte die passive Hashrate, diese entsteht durch vermittelte Mining Pakete ab der Karrierestufe Gold im Unternehmen.

Wir nehmen als Grundlage für diese Berechnung nun einfach den aktuellsten Wert von 0,00107384 am 20.12.2017. 0,00107384 Bitcoin entsprechen nach aktuellem Wechselkurs (14.101,95 Euro) knapp 15.14 Euro am Tag.

 

Wichtige Fragen und Antworten zum Unternehmen Invia World

Wie lange sind die Vertragslaufzeiten bei Invia World?

Die Vertragslaufzeit bei Invia beträgt bei allen Mining Paketen 3 Jahre. Diese Laufzeit ist aus unserer Sicht sehr fair und für teilweise GPU Mining sogar sehr gut.

Da wir laut unserer Berechnung auf Basis unserer Werte bereits im ersten Jahr einen Gewinn verbuchen würden, sind 3 Jahre eine profitable Sache. Wir sind gespannt wie sich die Ergebnisse in der Zukunft weiter entwickeln.

Kan das Unternehmen Invia World den Vertrag auch frühzeitig beenden?

Hierzu lesen Sie bitte die AGB der Firma Invia World GmbH durch. Zu finden sind die AGB des Unternehmens auf der Webseite. Sie sollten sich vor Vertragsabschluss wie bei jedem Cloud Mining Anbieter mit den Rahmenbedingungen Ihres Vertrags auseinandersetzen. Es gibt beim Unternehmen eine 14 Tage Widerrufsfrist in der man kostenfrei von seinem Vertrag zurücktreten kann.

Kann man die Mining Anlage anschauen?

Aktuelle betreibt das Unternehmen eine Mining Anlage in Tibet und eine Anlage in der inneren Mongolei. Die Mining Anlagen befinden sich somit in China und sind schwer für Kunden zu erreichen. Dennoch gibt es bereits im Internet Videos und Fotos von der Anlage. Wir werden diese ebenfalls hier auf der Webseite für Sie bereitstellen.

In welchen Sprachen ist der Support und die Sprachen der Webseite?

Die Webseite des Unternehmen ist in 8 Sprachen für Partner verfügbar. Die Sprachen sind Deutsch, Englisch, Chinesisch, Polnisch, Niederländisch, Spanisch, Ungarisch und Kroatisch. Das Backoffice selbst hat leider im Augenblick nur 6 Sprachen.

Wie zahlen ich Geld ein?

Sie können bei Invia World per Überweisung, Kreditkarte (bald möglich) und via Bitcoin einzahlen. Die Einzahlung findet direkt nach dem Bestellvorgang statt.

Wie viele Kunden hat der Anbieter?

Stand Dezember 2017 hat das Unternehmen laut Unternehmen knapp 13.000 Kunden. Besonders im asiatischen Raum und Frankreich wächst das Unternehmen im Augenblick sehr.

 

Wer ist der Anbieter Invia World genau?

Das Unternehmen Invia World GmbH mit Sitz in Wien weist auf seiner Webseite die Adresse Graben 12, 1010 Wien und die Steuernummer ATU72496408 aus. Die Firma ist in Österreich unter der Nummer FN 473545 s als Unternehmen gelistet.

Gegründet wurde das Unternehmen von Bernhard Würfler, Stefan Huber und weiteren Investoren. Die Mining-Anlagen stehen laut Unternehmen in Tibet und in der inneren Mongolei (China).

Der Mining Anbieter weist eine Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfung Ernst and Young aus und sagt sie sei FMA geprüft. Nachweise sollen im Download-Bereich des Unternehmens im Backoffice zu finden sein.

Was brauche ich um mitzumachen?

Sie sollen sich über das Thema Gewerbeanmeldung Gedanken machen und sich auf jeden Fall von Ihrem Steuerberater beraten lassen. Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein und 100 Euro für das kleinste Mining Paket. Ansonsten brauchen Sie im Grunde nur ein Wallet für Ihre Bitcoins.

Gibt es einen Gutscheincode?

Leider gibt es von der Firma Invia World keinen Gutschein. Sollte das Unternehmen einen Gutschein bereitstellen, so werden Sie diesen auf dieser Internetseite auf jeden Fall finden.

Wie viel kann ich mit Invia World verdienen?

Sie können entweder nur durch das Mining bei Invia World Bitcoins verdienen oder Sie werben aktiv Partner. Hierfür nutzen Sie den Partnerlink den Sie im Backoffice Ihres Accounts finden. Lassen Sie sich jedoch vor dem Vertrieb von Mining Produkten rechtlich und steuerlich beraten.

Der Vergütungsplan für die Vermittlung neuer Partner finden Sie ebenfalls unter dem Menüpunkt „Team“ im Kundenbereich oder unten im Foster unter „Karriereplan“.

Gibt es einen Mindestbetrag bei Bitcoin Mining?

Ja, bei Invia World brauchen Sie mindestens 100 Euro für das kleinste Mining Paket. Es fallen sonnst keine weiteren oder Folgekosten für Sie an. Ab der Einzahlung beginnen die 14 Tage Rückgabefrist und nach exakt 30 Tagen beginnt Ihr Mining.

Was sind die Gebühren?

Abgesehen von dem Kauf des Pakets fallen keine weiteren Gebühren für Sie an. Das Unternehmen nimmt laut eigenen Angaben knapp 25% von Ihren Mining Ergebnissen für Strom und Wartung. Die ersten 30 Tage ohne Mining werden unter Anderem zur Deckung von Vertriebskosten genutzt.

Welche Kryptowährungen können erzeugt werden?

Das Unternehmen erzeugt unterschiedliche Kryptowährungen, Sie hingegen erhalten Ihre Auszahlung immer in Bitcoin. Sie können auf einem beliebigen Handelsplatz Ihre Bitcoins auch gegen andere Kryptowährungen tauschen.

 


Passives Einkommen durch Masternodes
Empfehlung der Redaktion: Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Wer also schon immer mal ein passives Einkommen durch Masternodes wollte, hier ist die Change. Mit einer Mindestsumme von 1000 Euro oder 0.2 Bitcoin ist ein schneller Einstieg möglich. Die Einzahlung kann via Bitcoin oder Euro erfolgen. Die Auszahlung erfolgt automatisch alle zwei Wochen via Bitcoin. Wir sind selbst mit 1.2 Bitcoin in GetNode investiert und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

7 Antworten zu “Invia World Erfahrungen”

  1. Michael Pinzger sagt:

    ich habe angefangen bei Invia, es ist wirklich Supper und das Partnersystem ist echt genial um passiv was noch extra zu kassieren.
    bei interesse hier ein link: https://inviaworld.com/preregister/

  2. Sebastian.L sagt:

    Kann ich nur bestätigen.
    Für mich gesprochen finde ich es super passive jeden Tag etwas zu bekommen.

  3. mike sagt:

    invia zählt nicht mehr. und jetzt ?

  4. Michael H. sagt:

    Ist es nicht eher so ?
    Ich bin überzeugt, dass es sich auch hier um ein reines Umverteilungsprogramm handelt (Einzahlungen werden umverteilt in Vertriebsspesen (Events), Provisionen, Plattformkosten, den Gewinn für den Betreiber und (so wie es aktuell aussieht, nur durchschnittlich maximal 50 %, und mehr wird es leider ziemlich sicher nicht) ROI Auszahlungen an die Investoren, das jetzt vom Betreiber down gefahren wird, weil es sich nicht mehr rechnet (zu wenig neue Kapitaleingänge), und sonst sein Gewinn „angeknabbert würde“. Auch der Betreiber hätte sich sicher, im Sinne einer Gewinnmaximierung, eine längere Laufzeit gewünscht. Die Kurskorrekturen (BTC 20.000 USD auf 5.000 USD) haben da sicher auch nicht gerade positiv beigetragen. Als Begründung werden, wie schon öfter, „böse Finanzbehörden“ vorgeschoben. Ich denke nicht, dass sich die FMA mit dem „Unternehmen“ beschäftigt und glaube auch nicht an die Echtheit dieser Verfahrensanordnung. Es würde mich wundern, wenn hier noch einmal positive Lebenszeichen (Auszahlungen) erfolgen. Und ob dann
    30-50 % realer Kapitalverlust für die Investoren (in dieser Größenordnung wird es viele treffen, einige Späteinsteiger schlimmer) gute Erfahrungen mit dem Unternehmen sind mag man bezweifeln ? Mal sehen, ob ich mich irre ?

  5. Siegfried Tutas sagt:

    153€ im ersten Jahr beim 100€ Paket ???
    Ich habe ein 100€ Paket seit Februar (6 Monate) und liege derzeit bei etwa 10€ Gewinn. Kann mir schlecht vorstellen, wie die restlichen 140€ in weiteren 6 Monaten zustande kommen sollen. Nach dem was ich bei diesem 100€ Paket sehe, habe ich nach drei Jahren etwa 30€ . Also sind 70€ Verlust zustande gekommen.
    Heute war die Invia Homepage gar nicht mehr erreichbar. Ich weiß nicht wie Ihr zu solch optimistischen Testergebnissen kommt. Mein Test sieht also ganz anders aus. Nur gut, dass ich es erst getestet und mich nicht auf Euren Test verlassen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bots können nicht abstimmen

4.79 / 5 Sterne
699 Bewertungen für Coin-Report.net abgegeben.