Veröffentlicht: 17.02.2018

Hyperstake Coin

Was ist die Hyperstake Coin?

Bei Hyperstake Coin handelt es sich um eine Kryptowährung, basierend auf die fortschrittliche Blockchain-Plattform, die generöse Belohnungen an die Nutzer verteilt, ohne das hierbei spezielles Mining-Equipment benötigt wird.

Vielmehr konzentrieren sich die Entwickler darauf, eine der führenden Proof-of-Stake-Kryptowährungen zu entwickeln. Hierfür wurde eine aggressive Roadmap für 2018 vorgestellt. Zudem wurde auch ein neues White Paper das Projekt HyperChain angekündigt. Auf Grundlage dieses Whitepapers soll das gesamte Projekt mittels einer Eigenfinanzierung durchgeführt werden.

Die grundlegende Idee hinter der Hyperstake Coin ist, dass dies die beste Kryptowährung für langfristige Investitionen wird. Durch den Proof-of-Stake-Algorithmus werden vergleichsweise große Verzinsungen an die Investoren verteilt.

Dieser Ansatz soll dafür sorgen, dass Investitionen arbeiten und kein Wertverlust aufgrund einer anhaltenden Inflation eintritt. Durch fortschrittliche Staking-Tools haben die Nutzer die volle Kontrolle über die Staking-Strategie, sodass auch eine Maximierung der Erträge angestrebt werden kann.

Dabei wird laut den Entwicklern die fortschrittlichste Wallet entwickelt, welche für eine Proof-of-Stake-Währung verfügbar ist. Um auch das Wachstum im Jahr 2018 in den Vordergrund zu stellen, sollen zudem neue Geschäftsmodelle in die Blockchain implementiert werden.

Diese neuen Geschäftsmodelle wurden bisher noch nicht kommuniziert und sollen durch eine enge Abstimmung mit der Community bestimmt werden. Dieses Vorgehen wird verfolgt, da die Hyperstake Coin eine Währung ist, welche einen starken Communitybezug besitzt und für die Community entwickelt wird.

Welche Roadmap verfolgen die Entwickler der Hyperstake Coin?

Um die Entwicklung der Hyperstake Coin voranzutreiben, haben die Entwickler auch für das Jahr 2018 eine Roadmap verabschiedet. Hierbei soll im ersten Schritt ein aktualisiertes White Paper veröffentlicht werden. Anschließend wird die Blockchain um ein Feature zur Abstimmung erweitert.

Des Weiteren soll noch im ersten Quartal des Jahres 2018 eine Erweiterung der Website folgen, sodass Interessenten und Nutzer mehr Informationen erhalten können.

Das zweite Quartal fokussiert sich auf die Finanzierung und das Testen des Netzwerkes. Somit möchten die Entwickler eine eigenfinanzierte Marketingkampagne definieren und ausplanen.

Zudem soll auch das Entwicklungsbudget für die kommenden Jahre festgelegt und durch die Ausgabe von Hyperstake Tokens finanziert werden. Abschließend wird das gesamte zweite Quartal zum Testen des Dienstes genutzt, sodass beim finalen Start keine Probleme für Nutzer entstehen.

Im dritten Quartal wird eine Light Wallet veröffentlicht, welche auf Javascript basiert und auf mehreren Endgeräten genutzt werden kann. Zudem wird ein Sicherheitsfeature implementiert, welches unter dem Namen HyperChain vermarktet wird.

Schlussendlich dient das vierte Quartal zur Veröffentlichung einer sogenannten Multisignatur-Technologie, welche für Transaktionen im Portal genutzt werden kann. Diese soll die Blockchain sicherer machen und einen Vorteil gegenüber anderen Blockchains generieren.

Auch die Veröffentlichung eines Web-Portals für Paper Wallets ist laut der Roadmap für das vierte Quartal 2018 geplant.

Wie kann die Hyperstake Coin gekauft werden?

Zum Kaufen der Hyperstake Coin muss grundsätzliche eine Wallet vorhanden sein. Hierbei haben die Entwickler verschiedene Distributionen auf den Markt gebracht, welche für Linux, Mac OS X, Windows oder den Raspberry Pi geeignet sind.

Versionen für die mobilen Endgeräte sind zum Beginn des Jahres 2018 nicht verfügbar, allerdings sollen diese mit der Veröffentlichung der neusten Auflage nachgereicht werden.

Ist das passende Wallet bereits vorhanden, dann kann das Wallet auf einem entsprechenden Handelsplatz gesucht werden. Laut den Aussagen der Entwickler kann das Wallet aktuell auf Cryptopia, Bitcoin Thailand und CoinExchange gehandelt werden.

Wichtig hierbei ist jedoch, dass ein aktivierter und verifizierter Nutzer-Account bei diesen Plattformen angelegt wurde, da ansonsten keine oder keine größeren Transaktionen abgewickelt werden können.

Zudem muss im Vorhinein Bitcoin gekauft werden, da kein direkter Handel zwischen HYP und Fiat-Währungen möglich ist. Sind die Prämissen erfüllt, kann schlussendlich der Kauf initiiert werden.

Welche Ressourcen stellen die Entwickler im Rahmen der Hyperstake Coin bereit?

Um die Benutzung für die Community besonders angenehm zu gestalten, haben die Entwickler einige Ressourcen zur Verfügung gestellt. Hierzu gehört etwa der Block Explorer. Dieser ermöglicht das bequeme und einfache Finden von Transaktionen, Blöcken und Salden, ohne dass eine spezielle Software heruntergeladen werden muss.

Des Weiteren wird auch eine Bootstrap-Datei angeboten. Diese beinhaltet die reine Blockchain von HyperStake. Die Bootstrap-Datei wird regelmäßig geupdatet und ist ein schneller und bequemer Weg, um eine Aktualisierung der HyperStake-Software vorzunehmen.

Auch umfangreiche Einsteigervideos wurden durch die Entwickler verfasst. Diese umfassen einerseits die Einrichtung des Wallets und andererseits die Benutzung der Plattform. Schlussendlich wurde für die Community und für Interessenten ein Newsletter aufgesetzt.

Dieser wird regelmäßig versendet und versorgt die Abonnenten mit umfangreichen Informationen zum Thema HyperStake.

Wie hat sich die Marktkapitalisierung der Hyperstake Coin entwickelt?

Das Hyperstake Token, welche im Kurzen auch HYP genannt wird, wurde erstmalig am 9. August 2014 an den Krypto-Märkten gehandelt. Hierbei lag die anfängliche Marktkapitalisierung bei 31.453 US-Dollar und der Preis je Token notierte bei 0,002671 US-Dollar.

Die Marktkapitalisierung konnte bis in den Mai 2017 keine wirklichen Gewinne verzeichnen. Allerdings wurde zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung wieder aufgenommen und Veränderungen angekündigt, sodass das Marktinteresse an der Währung wieder zunahm.

Diese führte dazu, dass die Marktkapitalisierung am 11. Juni auf einen Rekordwert von 1,1 Millionen US-Dollar ansteigen konnte. Die eigentliche Rallye des Tokens startete jedoch erst im November 2017.

Seit diesem Zeitpunkt verzeichnete die Währung fast täglich neue Höchststände, sodass der bisherige Rekordstand am 8. Januar erreicht wurde. An diesem Tag lag die Marktkapitalisierung auf einem Niveau von 20 Millionen US-Dollar und der Preis je Token lag bereits bei 0,018521 US-Dollar.

Anschließend konsolidierte die Währung und konnte von einer Bodenbildung bei einem Niveau von 8,2 Millionen US-Dollar profitieren. Im täglichen Handel wird zudem durchschnittlich ein Volumen von 10.000 US-Dollar umgesetzt. Hierbei befinden sich bereits 1,13 Milliarden Tokens im Umlauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitmark Coin

Polybius Coin

TokenCard Coin

Matchpool Coin