Veröffentlicht: 05.02.2018

Hashpower kaufen

Wie kann man Hashpower kaufen?

Was ist Hashpower und kann man tatsächlich Hashpower kaufen? Das ist eine Frage die heute viele, auch angehende Miner beschäftigt.

Der Begriff Kryptowährung ist seit langem in aller Munde. Und mit dem Begriff Kryptowährung verbreitet sich auch der Ausdruck Minen wie ein Lauffeuer.

Minen auch Schürfen genannt, bedeutet das Erzeugen von digitaler Währung wie Bitcoin, Ethereum und anderem virtuellen Geld. Als die Gemeinde der Krypto-Fans noch klein war und am Anfang stand, konnten Miner von zu Hause aus die begehrten Coins mit ihrem eigenen PC erzeugen.

Das Erzeugen von Kryptowährung über eine komplizierte mathematische Aufgabe wird laufend schwieriger je mehr Menschen sich daran beteiligen. Darum ist das Minen von zu Hause aus nahezu aussichtslos.

Um nun allen Menschen das Minen zu ermöglichen, ohne eine teure Hardware zu besitzen, haben sich Cloud-Miner gegründet. Und von diesen können angehende Nutzer Hashpower kaufen und sich am begehrten Mining von bevorzugter Kryptowährung zu beteiligen.

Hashpower vom Cloud-Miner kaufen – Warum?

Wem das nötige Equipment fehlt, sich aber dennoch am Minen von Krypto-Coins beteiligen möchte, kann sich bei einem Cloud-Miner registrieren und sich die Hashpower kaufen, die sein Budget hergibt.

Hier liegt es auch am Ehrgeiz des Einzelnen, wie er sich am großen Kryptogewinn beteiligen möchte. Sich bei einem Cloud-Miner einzukaufen ist nicht die schlechteste Idee.

Denn diese agieren meist in Ländern, die sehr günstige Strompreis anbieten und zudem über ein gutes Klima, welches für das Minen wichtig ist, verfügen. Denn die hoch komplizierten mathematischen Aufgaben benötigen zum einem Power und zum anderen wird die Hardware durch diese ziemlich heiß und ist zudem noch laut.

In den Mining-Hallen wird dies mit der Lautstärke eines Flugzeuges verglichen. Professionelle Mining-Pools verfügen über eine immense Rechenleistung von bis zu 20.000 Grafikkarten und mehr.

Da kann man sich sehr gut vorstellen, wie das rattert. Die Grafikarten sind zu Hochleistungs-Equipment angeschlossen und laufen Tag und Nacht — und Minen ununterbrochen an der Lösung der mathematischen Aufgabe.

Cloud-Miner haben weltweit solche Mining-Farmen installiert. Von ausgezeichneter Hardware und optimalen Mining-Bedingungen kann auch der Einzelne profitieren, ohne sich teure Hardware zuzulegen und sich mit den hohen Energiekosten in Deutschland herumzuschlagen.

Denn alleine die Stromkosten können die Gewinne schon verzehren. Aus diesem Grund ist für jeden Neueinsteiger ein Cloud-Miner eine gute Alternative.

Mit der richtigen Hashpower zum Mining-Erfolg

Welche Möglichkeiten gibt es? Die Rechenleistung zum Minen der digitalen Währung ist mit Speichergrößen zu vergleichen. So werden die Leistungen unterteilt in:

  • H/s Hashes pro Sekunde
  • kH/s Kilo Hashes pro Sekunde
  • MH/s Mega Hashes pro Sekunde
  • GH/s Giga Hashes pro Sekunde
  • TH/s Terra Hashes pro Sekunde

Um profitabel zu sein und Coins zu erzeugen, arbeiten Rechner permanent an den mathematischen Gleichungen von Bitcoin und anderer virtueller Währung. Je mehr Rechenleistung zur Verfügung gestellt wird, desto höher ist der Ertrag.

Diesen kann man beim auserwählten Cloud-Miner mittels eines Mining-Rechners ausrechnen. Kryptowährungen nutzen außerdem unterschiedliche Algorithmen, was sich für den einzelnen Miner noch mal um einen Schwierigkeitsgrad verstärkt.

So nutzt beispielsweise der Bitcoin den SHA-256 und der ZCash den zk-SNARKs. Je mehr ein Miner am Schürfen verdienen möchte, desto höher sollte er die Hashpower wählen, um zum gewünschten Erfolg zu kommen.

Hat sich ein Nutzer beim Cloud-Miner registriert und die entsprechende Hashpower geordert, kann es nahezu sofort losgehen. Auf der Seite des Mining-Anbieters kann man alle Preise für die unterschiedlichen Hash-Angebote einsehen.

Angehende Schürfer müssen sich für eine Kryptowährung, beispielsweise Ethereum, entscheiden und anschließend die angebotene Hashpower kaufen durch anklicken. Bei fast allen Cloud-Minern sind die größten Kryptowährungen zu finden sowie Bitcoin, Litecoin, Ethereum oder Dash und andere virtuellen Gelder.

Hashpower kaufen – Wie finde ich den besten Anbieter?

Zum Mining wird Rechenleistung benötigt für die Verarbeitung von Transaktionen. Diese werden zu einem Block zusammengefasst und alle erstellen Blöcke werden in einer Datenbank der Blockchain (Blockkette) gespeichert.

Die erworbene Hashleistung gibt die Power an, mit der die begehrten Blöcke gefunden werden können. Rechenleistung im Cloud-Mining muss laufend erhöht werden, um fortlaufende Erträge zu erzielen.

Bei allen Cloud-Minern ist es möglich auch mit einer geringeren Rechenpower eine Belohnung zu erhalten. Jeder Schürfer wird prozentual am Erfolg beteiligt. Je mehr Rechenleistung bereitgestellt wird, umso schneller wächst die Difficulty.

Difficulty ist die Schwierigkeit einen neuen Block zu hashen. Theoretisch ist das von zu Hause mit dem Rechner nicht mehr profitabel zu bewältigen. Lukrativer ist es bei einem Cloud-Miner Hashpower zu kaufen.

Da wir uns schon sehr lange in diesem Geschäft der verschiedenen Kryptowährungen bewegen, haben wir uns über verschiedene Cloud-Miner informiert und beim Giganten Genesis auch die Hallen in Island angesehen. Wir stellen hier drei Anbieter vor.

Hashpower kaufen bei Genesis

Genesis ist seit 2013 erfolgreich in der Branche tätig. Hier sind Experten zu Gange, die über fundiertes Wissen verfügen. Sie bieten effiziente Rechenleistung an und verfügen über Mining Anlagen in Island und anderen Ländern. Genesis bieten Hashpower für die größten Kryptowährungen an.

Hashpower kaufen bei Hashing24

Der Anbieter ist ein ebenso seriöser Cloud-Miner wie Genesis, der für verschiedene virtuelle Währung entsprechend Hashpower zum Minen anbietet.

Hashpower kaufen bei Hashflare

Hashflare ist seit 2015 am Markt und bietet solides Schürfen von digitaler Währung an.

Fazit:

Wer erfolgreich Minen möchte, der kommt nicht drumherum Hashpower bei einem Cloud-Miner zu kaufen. Warum? Nur mit einer hochleistungsfähigen Hardware und einer Grafikkarte mit minimal 2 GB Speicherplatz ist das Minen möglich.

Zudem muss man in Deutschland die hohen Energiekosten mit einbeziehen. Viele Miner haben erkannt, dass Minen von zu Hause nicht mehr rentabel ist.

Und das Positive am Cloud-Miner wie Genesis ist, dass der Vertrag erlischt, wenn das Schürfen für eine Kryptowährung nicht mehr lukrativ sein sollte. Ohne versteckte Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.