Veröffentlicht: 09.01.2018

Hardware

Der Unterschied zwischen Hardware und Software

Als Hardware versteht man physische Elektronik wie beispielsweise Computer, Tablets und Smartphone. Sie stellt damit das Gegenteil der Software dar, welche alle virtuellen und damit nicht-physischen Dinge der modernen Technik umfasst.

Beispiele für letzteres sind Betriebssysteme, Browser und Bildbearbeitungsprogramme. Üblicherweise wird Hardware bereits mit einiger vorinstallierter Software erworben, Tüftler können die verschiedenen Teile jedoch auch einzeln kaufen.

Auf diese Weise kann ein eigener Computer zusammengebaut werden, welcher anschließend mit einer selbst entwickelten Software versehen wird. Gute Hardware zeichnet sich durch eine robuste Verarbeitung und bewährte Technik aus.

schnell und einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

» Jetzt starten *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).

Zusammengefasst werden darunter alle greifbaren Teile verstanden, die im weitesten Sinn einen elektronischen Zweck haben.

Warum es auf die Hardware ankommt

Je ausgereifter und leistungsstärker diese ist, desto besser das jeweilige elektronische Gerät in der Handhabung. Diese relativ einfach klingende Regel ist ein guter Maßstab beim Einkauf von Computer-Komponenten oder auch fertigen Endprodukten.

Bei Foto-Apparaten entscheidet die Zahl der Megapixel beispielsweise über die Qualität von Aufnahmen. Bei Smartphones, Tablets und PC´s sind es die Prozessoren, welche für Schnelligkeit und eine gute Grafik sorgen.

Die Zahl der Pixel auf einem Bildschirm ist wichtig für die Schärfe des darauf erzeugten Bildes. Wie bei anderen Dingen auch sind leistungsstarke Komponenten meist mit höheren Kosten verbunden.

Nur wenn die Hardware stimmt, kann die Software auf einem technischen Gerät ihr volles Potential ausschöpfen. Darum gilt: Wer seinen Computer oder sein Smartphone lange nutzen möchte, sollte sich für überlegene Technik entscheiden.

Während Software aktualisiert werden kann, bleiben die fest verbauten Komponenten stets dieselben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).