Veröffentlicht: 04.04.2019

Getnode Erfahrungen

Getnode Erfahrungen

In diesem Artikel berichten wir über unsere Getnode Erfahrungen. In Zusammenarbeit mit dem Krypto Magazin haben wir den Masternode Pool Anbieter Getnode getestet. In diesem Erfahrungsbericht geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Erträge auf Basis einer Eigeninvestition von 1.2 BTC (Bitcoin). Bislang sind wir sehr zufrieden und empfehlen daher Getnode gerne weiter. Viel Freude beim Getnode Erfahrungen Bericht, wenn noch Fragen offen bleiben, zögern Sie nicht uns direkt anzuschreiben.

Die Ausgangssituation

Die Lage am Krypto-Markt hat sich seit dem Jahr  2017 gravierend verändert. Neben dem gesteigerten Interesse und dem damit verbundenen Potenzial für die Zukunft, gab es auch viele negative Aspekte. Beispielsweise  haben Ende 2017 viele Menschen entweder durch Bitcoin selbst oder durch Bitcoin Mining Verträge viel Kapital verloren. Wir haben uns auf die Suche nach einer sicheren Alternative zum Mining gemacht und sind auf das Thema Masternodes gestoßen.

Zunächst haben wir uns eigene Masternodes  eingerichtet und diese auf unseren eigenen Servern und Computern getestet. Nach den ersten Erfolgen und Erkenntnissen wurde uns klar, das Thema funktioniert nur als Pool. Was ist mit einem Pool gemeint? 

Bei einem Pool wird das Kapital vieler Anleger zusammengenommen, womit dann entsprechend große Masternodes gekauft werden können. Das Problem besteht nämlich darin, dass die wirklich „sicheren“ und „langfristig profitablen“ Masternodes sehr teuer sind. Das sogenannte Klumpenrisiko ist für den einzelnen User in der Branche unserer Meinung einfach zu hoch. 

Dann kam Getnode

Zu diesem Zeitpunkt stießen wir durch einen langjährigen Bekannten auf den Masternode Club Getnode. Dieser bot bislang ausschließlich private Masternodes an und startete nun mit einem eigenen Masternode Pool. Eine spannende Gelegenheit bei der wir direkt mit 1.2 Bitcoin einstiegen. In diesem Artikel berichten wir über unsere Ergebnisse, zusätzlich erhalten Sie am Ende dieses Beitrags noch weitere Informationen zum Thema Masternodes und dem Masternode Club Getnode. Jetzt gehts los mit unseren Getnode Erfahrungen:

Ergebnisse als Tabelle

BeschreibungDatumBTCTage
Einzahlung10.11.20181,20
Gutschrift19.11.20180,03089
Gutschrift03.12.20180,0777548214
Gutschrift17.12.20180,04669514
Gutschrift31.12.20180,0542945314
Gutschrift14.01.20190,0455073114
Gutschrift28.01.20190,0512004514
Gutschrift11.02.20190,0638578814
Gutschrift26.02.20190,075526715
Gutschrift11.03.20190,0707902913
Summe0,51642698121
%43,04 % ROI0,36% Tag

Informationen zu Getnode

Getnode ist ein sogenannter Masternode Club mit dem Standort Malta. Dieser Club betreibt im Auftrag seiner Mitglieder sogenannte Masternodes. Die aus den Masternodes erzeugten Block-Rewards entstehen durch das Prüfen von Transaktionen auf der jeweiligen Blockchain. Der Club übernimmt die Auswahl der Coins, die Einrichtung der Server und die Betreuung der Systeme.

Außerdem verkauft Getnode alle Erträge aus den Masternodes in den entsprechenden Kryptowährungen alle drei Tage gegen Bitcoin. 75% dieser Renditen schüttet der Club dann ohne Umwege direkt an seine Mitglieder aus. Alle Kosten wie auch die Vertriebsprovisionen sind mit den 25% die einbehalten werden abgedeckt. 

Was sind eigentlich Masternodes?

Bei Masternodes handelt es sich um das Gegenstück zum ASIC Miner beim klassischen Mining. Nur wird hier anstelle von teurer Hardware und Rechenleistung der Coin selbst als Sicherheit hinterlegt. Für einen Masternode werden z.B.: 1000 Coins einer spezifischen Kryptowährung auf einem Wallet hinterlegt. Würde  der Miner / Starker nun der Blockchain schaden, würde er sich daher auch selbst Schaden zufügen. Staking  verbraucht im Gegensatz zum Mining keine enormen Stromkosten und gilt durch diverse Auswahlverfahren auch als ziemlich sicher. 

Jeder kann sich theoretisch eigene Masternodes installieren und den Prozess  mal selbst durchtesten. Es ist keine Raketenwissenschaft, jedoch benötigt man Zeit und ein wenig technisches Know How. Das Problem für den einzelnen Masternode Betreiber sind eher die Mindestmenge an Coins. So kostet ein DASH Masternode mit 1000 Coins im Augenblick über 100.000 Euro. In einer Gemeinschaft läßt sich ein solcher Masternode deutlich besser bereitstellen als alleine.

Fragen zu unseren Getnode Erfahrungen?

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Finden Sie wir haben etwas vergessen? Dann schreiben Sie uns bitte direkt an. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

2 Kommentare

  • Avatar Philip schreibt:

    Hallo
    Warum habe ich bei GetNode keinen Überblick über meinen aktuellen Kontostand. Also ich meine den aktuellen Wert in BTC z.B.
    Ich sehe da meine Einzahlung und das der Betrag investiert wird.
    Nur mal angenommen GetNode wirtschaftet schlecht, dann sinkt natürlich auch mein Poolanteil. Aber wo kann ich genau diesen, meinen aktuellen Kontostand in BTC sehen ?

    Mal böse angenommen:
    ich zahle 1 BTC ein und muss 180 Tage warten bis ich es frühestens wieder auszahlen lassen kann.
    GetNode könnte mich jeden Monat mit 10% Rewards beglücken. Nach 180 Tagen hätte ich dann 60%. Ob ich dann immer noch 1 BTC habe weiß ich nicht, das wird mir ja nirgens angezeigt.
    Theoretisch kann GetNode mich bei z.B. 10% pro Monat 10 Monate von meinem eigenen Invest bezahlen.
    Preisinger hat diese Modell erfolgreich im Imobilienmarkt durchgeführt und viele Leute damit betrogen.

    Thilo meinte im Chat, dass diese Zahl nicht so einfach zu ermitteln wäre.
    Aber warum läst sich der Kontostand nicht ermitteln:
    Den Wert Ihrer MN-Pool aktuell zu summieren und dann auf BTC normieren kann nicht schlimm sein. Diesen dann auf die jewiligen Einzahlungen verteilen und anzeigen. Das Sollte doch machbar sein, oder ?
    Zumindest hätte man einen realistischen Kontostand, der natürlich Schwankungen unterliegt. Aber so ungefair würde man wissen wo man steht.

    Weiterhin habe Deine Seite immer verfolgt und sehe nun für Mai noch keine Auszahlungen bei Dir, warum ?

    Viele Grüße
    Philip

    • Avatar Redaktion schreibt:

      Der Poolwert berechnet sich für jeden Kunden einzeln, je nach Einstieg. Dieser wird nicht pauschal auf alle Kunden umgelegt. Daher dauert es so lange. Ich hab bei der Firma nachgefragt, sie bauen gerade eine Auswertung das sie das in Zukunft sofort sehen können. Mein aktueller Testbericht ist auf dem Krypto Magazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.