Veröffentlicht: 09.01.2018

Fork

Was ist die Fork einer Blockchain?

Bei einer Fork, welche auch als Gabelung bezeichnet wird, handelt es sich um ein Ereignis, bei dem der Quellcode einer bestehenden Blockchain modifiziert und anschließend als neue Blockchain abgespalten wird. Die aktuell bekannteste Fork ist die Litecoin, welche auf der ursprünglichen Blockchain des Bitcoins basiert.

Hierbei wurde die Bitcoin-Blockchain kopiert und modifiziert, sodass die Platzierung von Litecoin als eigenständiges Projekt durchgeführt werden konnte.

Des Weiteren sind insbesondere die Forks eine komplizierte Angelegenheit, denn das Netzwerk ist darauf angewiesen, dass alle Mitglieder kompatibel zur Fork sind. Ist dies nicht der Fall, so teilen sich beispielsweise die Miner oder auch die Nutzer auf, sodass die Verbreitung des Tokens abnimmt, obwohl die gleiche Benutzeranzahl die Tokens benutzt.

Warum werden Forks durchgeführt?

Grundsätzlich ist die Idee einer Blockchain, dass ein Höchstmaß an Transparenz gewährt wird. Das bedeutet, dass der Quellcode Open-Source und somit für jedermann zugänglich ist.

Durch die Weiterentwicklung der Technologien werden zudem Änderungen an den Eigenschaften der Kryptowährung erforderlich, welche sich durch kleinere Änderungen oder kompletten Neuentwicklungen bemerkbar machen. Diese Änderungen werden oftmals in Form einer Fork veröffentlicht.

Hierbei kann es passieren, dass die Community die Features nicht annehmen möchte und daher die alte Publikation weiterhin benutzt wird. Somit sind ab diesen Zeitpunkt zwei verschiedene Kryptowährungen im Umlauf.

Hierbei werden Hard- und Sof-Forks unterschieden. Eine Hardfork ist obligatorisch für das gesamte Netzwerk, sodass alle Nutzer die neue Publikation nutzen müssen.

Eine Softfork ist eine Änderung des Protokolls, welche zudem abwärtskompatibel ist. Das bedeutet, dass auch ältere Versionen der Software dieses neue Protokoll interpretieren und verwenden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.