Veröffentlicht: 26.01.2018

Dogecoin

Was ist die Dogecoin?

Bei Dogecoin, welche auch kurz als DOGE bezeichnet wird, handelt es sich um eine Peer-to-Peer-Kryptowährung, die von Litecoin abgeleitet wurde. Dabei wurde als Basis zur Design- und Namensfindung das Internetphänomen „Doge“ verwendet.

„Doge“ ist dabei eine Abwandlung des englischen Wortes Hund. Ein Doge besteht immer aus einem Bild, welches einen Shiba Inu zeigt, sowie einen rudimentären englischen Text.

schnell und einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

» Jetzt starten *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).

Das Logo des Tokens zeigt dementsprechend einen Shiba Inu, da dieser Doge repräsentiert. Die Dogecoin-Währung wurde am 8. Dezember 2013 offiziell vorgestellt und sollte als Parodie auf den Erfolg von Bitcoin sowie anderen Altcoins etabliert werden.

Allerdings verzeichnete der Kurs der Währung innerhalb der ersten Handelswochen ein rasantes Wachstum, sodass am 19. Dezember der Wechselkurs zwischen den Dogecoin-Token und dem USD nahezu identisch waren.

Dies führte zu einer Marktkapitalisierung von 8,8 Millionen USD und machte die Dogecoin somit zur neuntgrößten Kryptowährung. Da die Währung auf einer Kopie der Litecoin-Blockchain basiert, wurde auch der Proof-of-Work-Algorithmus kopiert.

Aufgrund der anfänglich hohen Belohnung sowie niedrigen Schwierigkeit konnten bereits am 10. Januar 2014 rund 25 % der maximal möglichen Token-Anzahl geschürft werden.

Marketing-Aktionen im Rahmen von Dogecoin

Dass es sich bei DOGE lediglich um eine Spaßwährung handelt, scheint viele Investoren nicht zu beeindrucken, denn am 19. Januar wollten die Entwickler Doge-Tokens in Höhe von 30.000 USD sammeln, sodass die jamaikanische Bobmannschaft an den olympischen Spielen teilnehmen können.

Diese Marketing-Aktion führte zu einer Erhöhung des Token-Preises um 50 %, sodass die Marktkapitalisierung auf über 51,5 Millionen USD anstieg. Durch diesen Meilenstein belegte die Währung den siebten Platz im Ranking der größten Kryptowährungen.

Zudem wird derzeitig Kapital zur Finanzierung einer bemannten Mondmission gesammelt. Diese Werbeaktion startete im September 2017 und befeuerte den Kurs der Währung, sodass auch die Marktkapitalisierung regelrecht abhob.

Was Unterscheidet DOGE von Bitcoin?

Grundsätzlich ist DOGE eine Kopie der Litecoin, sodass der Scrypt-Algorithmus für den Proof-of-Work-Ansatz zur Anwendung kommt. Allerdings liegt die Blockzeit im Rahmen von Doge bei lediglich einer Minute, sodass Transaktionen wesentlich schneller abgeschlossen und ausgeführt werden.

Insbesondere die maximale Token-Anzahl unterscheidet DOGE von den anderen Bitcoin-Ablegern. So setzt Bitcoin auf 21 Millionen Mpnzen und Litecoin auf 84 Millionen Tokens.

DOGE hingegen hat eine maximale Token-Anzahl von 100 Milliarden vorgesehen. Allerdings wurde bereits am 2. Februar 2014 die Aufhebung dieser Limitierung beschlossen, sodass die Währung einen inflationären Charakter aufweist.

Seit dem Jahr 2015 wurde eine neue Tokens-Schaffung von 5,256 Milliarden Tokens beschlossen. Somit lag die Inflation im ersten Jahr bei 5,3 %. Aufgrund der konstanten Token-Schaffung sinkt die Inflation jedoch stetig.

Beim Mining von DOGE gibt es eine fest definierte Belohnung in Höhe von 10.000 Tokens, wenn ein Block erfolgreich abgeschlossen wurde. Aufgrund dieser hohen Belohnung ist die Aufhebung der Token-Limitierung ein sinnvoller Schritt gewesen.

Bereits seit dem 25. Dezember 2015 wird nach diesem Prinzip geschürft, sodass auch der Markt diesen Ansatz akzeptiert hat.

Wer ist für die Entwicklung von DOGE verantwortlich?

Die Idee hinter DOGE wurde von Jackson Palmer und Shibetoshi Nakamoto entwickelt. Bei Shibetoshi Nakamoto handelt es sich um einen Künstlernamen und der eigentliche Entwickler möchte seine Anonymität wahren.

Allerdings ist bekannt, dass S. Nakamoto ein Software-Entwickler ist und den originalen Dogecoin-Code entwickelt hat. Zudem sieht er sich als Nerd an und ein Fan von Starcraft 2 und eSports.

Nakamoto ist ein Amerikaner und wohnt in Portland, Oregon. Des Weiteren ist Nakamoto sehr aktiv in der Kryptoszene und veröffentlicht die persönlichen Kontaktdaten im eigenen Twitter-Account.

Dies soll dabei helfen, direkten Kontakt zu Community aufzubauen. Ebenfalls werden im Twitter-Profil permanent neue Werbekampagnen veröffentlicht, sodass Follower ständig über die neusten Initiativen zur Verbesserung des Images informiert werden.

Jackson Palmer hingegen stieß etwas später hinzu und unterstützte bei der Verbesserung des Quellcodes. Palmer ist ein Produkt-Entwickler und Daten-Analyst und arbeitet aktuell bei Adobe.

Neben der Arbeit ist er als Programmierer tätig und arbeitet derzeit an der Verbesserung von DOGE. Auf seiner persönlichen Website stellt er seine persönlichen Projekte und erfolge vor und lässt Interessenten an seinem Leben teilhaben.

Die drei Säulen der Dogecoin

Auf der Homepage der Entwickler werden drei Säulen präsentiert, die zur Benutzung von Dogecoin eine besondere Relevanz erfahren. Die erste Säule ist der Start. Hierbei muss lediglich ein Wallet angelegt werden.

Anschließend müssen einige DOGE-Tokens erworben werden und ins Wallet gespeichert werden. Der nächste Schritt ist die Anwendung der Tokens. Die Tokens können zum Erwerb von Dienstleistungen oder Gütern genutzt werden sowie in andere Währungen umgetauscht werden.

Nachfolgend sollte Kontakt mit der Community hergestellt werden, denn diese ist das zentrale Element der Dogecoin. Hierbei werden insbesondere die Reddit Community sowie der Hashtag #dogecoinIRC hervorgehoben.

In den Foren werden alle relevanten Fragen zu DOGE beantwortet und neue Projekte und Aktionen vorgestellt. Der letzte vorgestellte Punkt ist der Erwerb von DOGE. Hierbei stellen die Entwickler einige Möglichkeiten vor, um an DOGE-Tokens zu gelangen.

Grundlegend kann DOGE gekauft, getauscht, gehandelt, geschenkt und geschürft werden. Etwa durch Teilnahme in der Community kann DOGE als Belohnung verteilt werden.

Die simpelste Methode ist die Nutzung eines Faucet. Hierbei handelt es sich um eine Website die den Nutzer an die Währung heranführt und kostenlose DOGE generiert.

Wie hoch ist die aktuelle Marktkapitalisierung der Dogecoin?

Nachdem DOGE im Februar 2014 bereits mehr als 60 Millionen USD bei der Marktkapitalisierung realisieren konnte, stagnierte diese bis zum Februar 2017 auf einem Niveau von rund 23 Millionen USD.

Anschließend konnte bis zum Juli 2017 eine starke Aufwärtsbewegung realisiert werden, sodass ein Rekordwert von 309 Millionen USD notiert wurde. Im November erfolgte die nächste Aufwärtsbewegung, welche am 8. Januar bei einer Marktkapitalisierung von 1,95 Milliarden USD endete.

Mittlerweile konsolidierte die Währung erneut, befindet sich jedoch wieder in einer Aufwärtsbewegung.

1 Kommentar

  • Avatar Hossein schreibt:

    Hallo,

    vielen Danke für die Infos. Hast du schon vielleicht von https://dogeminer.cc/ gehört.
    Der Gewinn ist unglaublich hoch. Fast weniger als einen Monat verdient man alles, was man investiert hat.
    Einige Freunde von mir haben schon da Miningsplan gekauft.
    Ich nehme an, dass diese Seite SCAM ist…

    Ich freue mich auf deine Kommentare und Anmerkungen

    Mit besten Grüßen
    Hossein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Die besten Anbieter um Bitcoin zu verdienen

» Zur Anbieterübersicht *
* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Werbung).