Veröffentlicht: 17.01.2018

DigiByte Coin

Um was handelt es sich beim DigiByte Coin?

Der DigiByte Coin ist Teil der sogenannten Kryptowährungen. Das bedeutet, er ist dezentral strukturiert, verfügt über eine Blockchain und garantiert sichere und anonyme Transaktionen.

Der Schutz persönlicher Daten steht bei diesem Kryptogeld über allem und wird mit moderner Technik garantiert. Im Gegensatz zu den traditionellen Währungen wie Euro, Dollar oder Schweizer Franken wird der DigiByte Coin nicht von einem Staat herausgeben.

Vielmehr stehen erfahrene Entwickler aus dem Tech-Sektor hinter diesem Geld. Heute dient dieser Coin vor allem innerhalb des Produktportfolios der Macher als Zahlungsmittel.

Schon bald könnte jedoch auch die anderweitige Akzeptanz im Netz dazu kommen. Es laufen bereits Verhandlungen mit verschiedenen Online-Shops, die ihr Interesse an dieser Währung verkündet haben.

Langfristig ist sogar denkbar, dass der Coin den Sprung in den stationären Handel schafft. Immerhin bringt er gegenüber Bargeld und Kredit- beziehungsweise EC-Karten einige Vorteile mit sich: Er ist 100 Prozent digital und auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts abgestimmt.

Weiterhin stellt er eine Anonymität sicher, die bei Kreditkarten heute undenkbar ist. Nicht zuletzt lassen sich mit dem Coin Zahlungen schnell und bequem mit dem Handy durchführen.

Für den Großteil der Deutschen gehört dieses sowieso schon zu den Dingen, die man immer mit sich führt.

Welche Vorteile bringt der DigiByte Coin mit sich?

Es ist heute wohl schwerer als je zuvor, bei Transaktionen eine gewisse Privatsphäre zu wahren. Nicht nur die Regierung und das Finanzamt wissen meist schnell Bescheid, auch Hacker können sich unbefugt Zugang zu Daten verschaffen.

Mit Kryptowährungen wie dem DigiByte Coin sind solche Sorgen fortan so gut wie passe. Eine intelligente Struktur und ausgereifte Technik stellen sicher, dass Dritten der Zugriff verwehrt bleibt.

Hinzu kommt, dass Kryptogeld vor der Gefahr der Inflation schützen kann. Warum das so ist? Während die Nationalbanken nach Gutdünken Geld drucken können, ist dies bei Coins nur schwer möglich.

Der Grund hierfür: In der Regel ist die Anzahl an Coins auf eine bestimmte Zahl beschränkt. Deutliche Kursverluste sind damit unwahrscheinlicher als bei traditionellem Geld.

Letztendlich entscheiden bei den Coins das Angebot und die Nachfrage über den Preis. Steigt die Bekanntheit einer Kryptowährung an, so hat dies meist positive Auswirkungen auf den Kurs.

Im Falle des DigiByte Coin stehen die Chancen gut, dass genau dies passieren wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Coins ist dieser noch relativ unbekannt.

Das spannende Konzept hat jedoch bereits erste Vertreter der Presse auf den Plan gerufen.

Gut möglich, dass diese schon bald über die Währung berichten werden. Ein früher Einstieg in den Coin kann sich damit umso mehr lohnen.

Einbindung in die Plattform und Marktkapitalisierung des DigiByte Coin

Ungewöhnlich an diesem Coin ist sicherlich seine Einbindung in die Plattform der Entwickler. Diese umfasst nämlich längst nicht nur Kryptogeld, sondern auch eine Datenbank, einen Messenger und eine innovative Suchmaschine.

Alles in allem stellt dieses Sortiment einen Querschnitt der Möglichkeiten des Internets dar. Trotzdem ist es nicht zwingend nötig, zur Nutzung ein IT-Experte zu sein. Sämtliche Programme sind nämlich so konzipiert worden, dass sie simpel zu verstehen sind.

Die Vielfalt an verfügbarer Software ist ohne Zweifel die große Stärke dieses Coins. Er ist bereits in ein Ökosystem integriert, das sich sehen lassen kann.

Selbst ohne die Akzeptanz im stationären Handel verfügt der Coin bereits über eine solide Basis. Unabhängig davon wird die Expansion der Währung unablässig und erfolgreich vorangetrieben.

Um zu sehen, wie groß dieses Kryptogeld bereits ist, lohnt sich ein Blick auf die Marktkapitalisierung. Unter dieser versteht man die Summe aus aktuellem Marktpreis mal der Anzahl an ausgegebenen Aktien.

Im Falle des Digibyte Coin konnte die magische Grenze von 100 Millionen Dollar Marktwert bereits durchbrochen werden. Er gehört damit zu den wichtigsten Währungen seines Sektors überhaupt. Nicht ausgeschlossen, dass weitere Höchststände schon bald folgen werden. Laut Experten ist der Zenit jedenfalls längst noch nicht überschritten.

Lassen sich mit diesem Coin Gewinne erzielen?

Die Frage aller Fragen, die sich wohl alle Investoren früher oder später stellen: Lässt sich mit dieser Währung eine lohnenswerte Rendite erzielen?

Es wäre fahrlässig, eine exakte Prognose für die Zukunft treffen zu wollen. Eines ist aber klar: Der Trend von Kryptogeld im Allgemeinen und vom DigiByte im Besonderen zeigt klar nach oben.

Seit dem Marktstart haben sich die Kurse dieses Coins klar nach oben entwickelt. Das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht.

Das zumindest sagen all jene, die sich schon länger mit der Thematik Kryptogeld auseinandersetzen. Um die zukünftige Rendite einer Anlage einschätzen zu können, ist ein Blick auf die Vergangenheit meist hilfreich.

Dieser zeigt: Trotz stetig steigender Kurse liegt der DigiByte heute im Vergleich hinter Währungen wie Bitcoin und Ethereum. Entsprechend größer ist das Potential, das dieser Coin seinen Investoren noch bietet.

Abgesehen davon muss der DigiByte nicht zwingend nur als Investition angesehen werden. Vielmehr handelt es sich in erster Linie um ein Zahlungsmittel, dass Zahlungen im Netz deutlich erleichtert hat.

Was noch hinzukommt: Er eröffnet die Möglichkeit zur Nutzung vieler Funktionen auf der zugehörigen Plattform.

Der DigiByte Coin – eine Zusammenfassung

Mit dem DigiByte Coin können Anleger direkt in die Zukunft des Zahlungsverkehrs investieren. Eingebunden ist die Währung in ein ausgefeiltes Ökosystem, das unter anderem eine Datenbank und eine Suchmaschine enthält.

Hier fungiert der DigiByte als flexibles und vor allem einfach verständliches Zahlungsmittel. Die Entwickler hinter dem Coin planen derweil bereits die nächsten Schritte: Zuerst soll die Währung in einer Vielzahl von Online-Shops akzeptiert werden, später dann auch im stationären Handel.

Übrigens stehen die Chancen auf lohnenswerte Renditen mit diesem Coin gut. Darin sind sich fast alle Experten einig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.