Veröffentlicht: 17.02.2018

Databits Coin

Augmentors – Die Welt der Databits Coin

Was sind denn die Besonderheiten der Kryptowährung Databits Coin? Durch den Umstand, dass Kryptowährungen längst nichts Unbekanntes mehr für die Allgemeinheit sind, besteht unter den Entwicklern immer mehr ein gewisser Wettbewerb.

Die Kryptowelt besteht grundsätzlich aus drei verschiedenen Personengruppen. Es gibt die Entwickler, die sich besonders für die Erschaffung neuer Währungen interessieren, eingefleischte Trader und diejenigen, die am liebsten minen. Besonders die letzte Gruppe bekommt durch immergleiche Systeme stets denselben Vorgang geboten. Das soll sich durch die Databits Coin ändern.

Durch eine Plattform namens Augmentors bietet sich den Minern ein besonderes Spielerlebnis. Ganz nach dem Vorbild eines vielschichtigen Rollenspiels gibt es hier verschiedene Monster. Ziel ist es, diese zu fangen und dadurch eine eigene Armee aufzubauen.

Dies geschieht dadurch, dass die Monster nach dem Fangen gezähmt und trainiert werden. Hier und da bedient es sich daher an beliebten Spieleklassikern, die stets im zeitlosen Trend liegen. Dass das Sammeln von Monstern einen gewissen Reiz mit sich bringt, haben schließlich Pokémon und Monster Hunter perfekt vorgelebt.

Raffinierte Technologie kommt bei der Databits Coin und ihrer Plattform zum Einsatz

Augmentors ist gleichsam auch der Name der Blockchain, auf die hierbei zurückgegriffen wird. Von der technischen Seite vereinen die Entwickler dadurch Schnelligkeit sowie auch Sicherheit. Nicht nur darauf bezogen, dass die Daten stets geschützt und anonym verwahrt werden.

Auch die Servergeschwindigkeit spielt hierbei eine hohe Rolle. Schließlich soll es zu keinen Lags kommen, die dem Spiel den Spaß nehmen.

Um ein umfassendes Erlebnis zu bieten, besitzt jedes Monster eine eigene Geschichte, die es zu ergründen gilt. In der Blockchain wird sämtlicher Fortschritt gespeichert. Hinzu kommt, dass vom eigenen Verhalten und dadurch auch von Entscheidungen abhängig ist, wie sich der weitere Verlauf gestaltet. Somit erhält jeder User eine ganz individuelle Geschichte für sich selbst.

Das höchste Ziel: Einen Gottstatus erlangen

Durch die eigene Armee ist es möglich, einen Gott zu besiegen. Daraufhin erfolgt eine Weitergabe von diesem Status. Der Verlierer wird dann entweder wieder zu einem Schurken oder auch einem Helden. Dies variiert ganz nach der Rolle, die der Spieler vor seinem Gottstatus innehatte.

Die Blockchain ist dabei so aufgebaut, dass während einer Offlinezeit niemand diesen Status stehlen kann.

Doch es wäre kein Spiel, das sich mit stolz als vollwertiges Videogame bezeichnen dürfte, gäbe es nicht auch noch einige Nebenquests zu erfüllen. Quer durch das gesamte Spiel verteilt bestehen verschiedene Relikte sowie auch ganz besonders seltene Monster.

Das Herz eines jeden Sammlers dürfte spätestens zu jenem Zeitpunkt einige Takte höherschlagen. Je mehr Besonderheiten zum eigenen Besitz zählen, desto höher steigt der Ruf. Ganz ähnlich verschiedener Plattformen über Steam, dem PlayStation- oder auch Microsoft-Network gibt es auch bei Augmentors die Möglichkeit, verschiedene Abzeichen für Errungenschaften zu erhalten.

Da sich das Spiel ganz nach dem eigenen Verhalten entsprechend entwickelt, kann keine Auskunft darüber gegeben werden, wie viel Prozent beim Spielstand bereits erreicht worden ist.

Es gibt kein Maximum an Coins, die in Umlauf geraten können, wodurch es im Grunde kein Ende im Spiel gibt.

Eine Altcoin mit hohem Potential

Die Databits Coin verfügt durchschnittlich über einen Wert in Höhe von einem halben US-Dollar. Zu gewissen Momenten in der Vergangenheit waren auch mehr als ein bis zwei amerikanische Dollar erreicht worden, aber der Kurs verändert sich stetig.

Damit ist diese digitale Währung nicht nur für jene interessant, die gerne Videospiele in ihre Freizeit integrieren. Auch klassische Trader haben mit der Databits Coin eine entsprechende Freude.

Ursprünglich ist die Entwicklung der Databits Coin gemeinsam mit ihrem Spiel durch den Handel von Databits sowie auch Bitcoin umgesetzt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.