Veröffentlicht: 10.01.2018

Chain Linking

Was versteht man unter dem sogenannten Chain Linking?

Der Begriff des Chain Linking kommt aus dem Englischen und steht für das Verketten oder das Erstellen einer Kettenverbindung. Im Rahmen einer Blockchain bedeutet das Chain Linking, dass zwei Blockchains miteinander verbunden werden.

Dabei ist jede Blockchain eine Aneinanderreihung einzelner Blöcke, welche wie ein Buchungssystem agiert und alle Transaktion innerhalb dieser Blockchain in chronologischer Reihenfolge speichert.

Hierbei bauen die Blöcke chronologisch aufeinander auf. Das bedeutet, dass nach dem Abschluss eines Blocks ein neuer Block abgeschlossen werden muss, welcher zudem die Prüfsumme des vorherigen Blocks beinhaltet.

Ziel dieses Vorgehens ist das Verhindern von Doppeltransaktionen sowie Fehlern im Zahlungsverkehr.

Weshalb wird das Chain Linking betrieben?

Grundsätzlich wird Chain Linking durchgeführt, um zwei Blockchains miteinander zu verbinden. Diese Verbindung dient dazu, Transaktionen zwischen diesen Blockchains zu ermöglichen.

Das dient insbesondere zur Erhöhung der Akzeptanz durch die Nutzer, da die Einsatzmöglichkeiten der Tokens erhöht werden. Doch auch bei der Durchführung einer Soft- oder Hardfork muss gewährleistet werden, dass die Nutzer ihre aktuellen Tokens in die neue Währung umtauschen können.

Ist diese Möglichkeit nicht gegeben, so kommt es zu einer Ablehnung der Fork und die Benutzer werden weiterhin das etablierte und veraltete Token benutzen. Das Chain Linking hingegen eröffnet die Möglichkeit die Tokens umzutauschen.

Hierbei erfolgt noch keine Defintion der Umtauschbedingungen, sondern es wird lediglich die Möglichkeit eingeräumt Transaktionen durchzuführen.

Des Weiteren wird diese Methode auch von der OECD, der Organisation for Economic Co-operation and Development, verwendet.

Hierbei handelt es sich jedoch um den Vergleich von Indizes in einem bestimmten Zeitraum. Ziel ist die Anpassung eines Indexes an einen anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Lux Coin Staking

Ion Staking

Pivx Staking

Coinbase Netzwerkgebühr

Cloudmining Vergleich

Lohnt sich Cloud Mining