Veröffentlicht: 02.03.2018

BTC Mining Pool

Einleitung – was ist ein BTC Mining Pool?

Seit jeher sind Investoren auf der Suche nach dem schnellen Geld, dafür eignet sich ein BTC Mining Pool durchaus. Dies war einer der Gründe für den Goldrausch der 1900er Jahre und kann aktuell für den starken Anstieg der Kryptowährungen identifiziert werden.

Doch neben dem Gewinnstreben der einzelnen Individuen verfolgen Blockchains einen komplett neuen, disruptiven Ansatz, der die gesamte Finanzindustrie revolutionieren kann. Durch die Dezentralisierung wird die Position der Bank infrage gestellt, sodass die Verifikation der Transaktionen beim Nutzer verbleibt.

Dieses Vorgehen sorgt dafür, dass die Nutzer einen Konsens schaffen, der zur Bestätigung der Transaktionen genutzt wird. Allgemeinhin wird dieser Prozess auch als Mining bezeichnet.

Wie funktioniert Mining?

Der Prozess des Minings dient zur Verifizierung von Transaktionen und ist bei jeder Blockchain etwas anders aufgebaut. Grundsätzlich werden beim Mining Transaktionen in einen Block geschrieben und somit bestätigt.

Allerdings entsteht hierbei ein großer Konkurrenzkampf, denn es gibt nicht unendlich viele Blöcke, die abgeschlossen werden können. Maßgeblich hierfür ist die sogenannte Blockzeit, denn diese gibt an, in welchen Intervallen neue Blöcke abzuschließen sind.

Um einen Block abzuschließen, muss die Hashfunktion ausgeführt werden. Als Grundlage müssen mathematische Funktionen gelöst werden und der richtige Hashwert berechnet werden. Für einen Computer ist dieses Vorgehen keine besonders große Herausforderung, sodass eine Verkomplizierung durch das Einführen einer Schwierigkeit vorgenommen wird.

Diese ist dynamisch und orientiert sich an der Rechenleistung des Netzwerks. In Abhängigkeit der Schwierigkeit muss der Hashwert berechnet werden. Um eine Veränderung der Transaktionen zu vermeiden, wird eine Nonce erstellt, denn beim Hashen werden die Transaktionen in eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen konvertiert.

Grundsätzlich muss zwischen zwei relevanten Mining-Verfahren unterschieden werden. Die Proof-of-Work-Algorithmen setzen auf aktives Mining und erfordern eine besonders hohe Hardwareleistung. Insbesondere im Rahmen von Bitcoin wird dieses Verfahren angewendet.

Durch die hohe Rechenleistung des Netzwerks haben Solo-Miner eine eher geringe Chance auf profitables Mining, sodass stattdessen ein BTC Mining Pool zu wählen ist. Der andere Ansatz basiert auf den Proof-of-Stake-Algorithmen.

Diese setzen auf einen passiven Ansatz und der abzuschließende Block wird vom Netzwerk an den Miner verteilt. Beim Proof-of-Stake-Ansatz ist ein BTC Mining Pool nicht erforderlich.

Was ist ein BTC Mining Pool?

Bei einem BTC Mining Pool handelt es sich um einen Zusammenschluss aus Minern. Der Vorteil ist, dass jeder Miner die persönliche Rechenleistung in den Pool einspeist, sodass die kumulierte Rechenleistung für das Mining verwendet werden kann.

Insbesondere der technische Fortschritt und die steigende Schwierigkeit führen dazu, dass Solo-Mining unprofitabel wird. Ein BTC Mining Pool kann sich aufgrund der hohen Rechenleistung einen Vorteil schaffen und mehr absolute Erträge generieren.

Um an einem BTC Mining Pool teilzunehmen, muss im ersten Schritt ein passender Pool gefunden werden. Grundsätzlich sollte auf die Verteilungsschlüssel geachtet werden, sodass keine unfaire Verteilung der Erträge erfolgt. Anschließend muss eine Registrierung beim entsprechenden Pool durchgeführt werden.

Ist dieser Schritt vollzogen und die Registrierung wurde bestätigt, so kann der Mining-Client eingerichtet werden. Hierfür muss die entsprechende Software heruntergeladen und konfiguriert werden. Die passenden Anleitungen werden durch den BTC Mining Pool bereitgestellt.

Im Rahmen der Konfiguration muss auch die Wallet in den Mining-Client eingebunden werden, denn nur dann können die entstehenden Erträge auch ausgezahlt werden. Wurde die Konfiguration abgeschlossen, so kann das Mining gestartet werden.

Generell ist es empfehlenswert die persönliche Rentabilität beim Mining zu berechnen, sodass wir einen Vergleichsrechner entwickelt haben (hier klicken), der Ihnen angibt, ob das Mining zum aktuellen Zeitpunkt lukrativ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.