Veröffentlicht: 21.01.2018

Bitcoin einsteigen

In die Welt der Bitcoin einsteigen

Wer bei Bitcoin einsteigen will, muss wissen, dass es sich dabei um eine dezentralisierte Kryptowährung handelt, mit der Transaktionen weltweit anonym und digital durchgeführt werden können. Während der Bitcoin zu seiner Veröffentlichung kaum Aufmerksamkeit erregte, hat er sich mit der Zeit zu einem Phänomen entwickelt, das so häufig in den Nachrichten besprochen wurde, dass es an fast niemandem vorbeigegangen ist.

Und so tritt vielmals der Wunsch auf, auch in die Welt der Bitcoin einsteigen zu können und an dieser „digitalen Revolution“ teilzuhaben. Häufig endet die Suche nach einer Möglichkeit, einige Einheiten der Digitalwährung zu erwerben und somit in Bitcoin einsteigen zu können, schnell, da dieser Kauf gar nicht so leicht ist.

Gerade an der technischen Einrichtung scheitern viele und geben dann schon auf. Dabei ist diese Einrichtung und der Einstieg in die Welt der Kryptowährung gar nicht mal so schwer und kann dem Nutzer gleichzeitig noch eine Menge Spaß bereiten.

Eine Wallet einrichten

Der Erste Schritt, um in Bitcoin einzusteigen, ist das Einrichten einer Wallet. Dabei handelt es sich um eine „Brieftasche“, in der die Kryptowährung gespeichert wird. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, so können die Kryptowährungen zum Beispiel auch auf USB-Sticks gespeichert werden.

Die wohl einfachste Möglichkeit, um eine Wallet einzurichten, ist jedoch das Nutzen einer Web Wallet. Web Wallets sind Wallets, bei denen die Digitalwährungen bei einem Onlineanbieter gespeichert werden und die Transaktionen der Nutzer somit auch online durchgeführt werden.

Der wohl bekannteste Anbieter einer Web Wallet ist das 2012 gegründete Coinbase. Zur Registrierung werden nur Name, E-Mail-Adresse und ein Passwort benötigt, woraufhin die Nutzer bereits anfangen können, die Wallet zu verwenden und auch die Möglichkeit haben, erste Bitcoins zu erhalten oder zu verschicken.

Eine Web Wallet ist für Einsteiger einer der bequemsten und auch einfachsten Wege, um in die Welt der Bitcoin einsteigen zu können, weshalb sie sehr empfehlenswert sind.

Bitcoins gratis erhalten

Bei vielen Einsteigern tritt jedoch auch das Problem auf, dass sie nicht bereit sind, gleich „echtes“ Geld in die Digitalwährung zu tauschen. Das kann daran liegen, dass sonst kaum eine Chance besteht, Kryptowährungen auszutesten, ohne sie zu kaufen.

Daher ist es für den ersten Einblick eine sehr interessante Möglichkeit, Bitcoin gratis zu erhalten. Dafür gibt es mittlerweile eine schier endlose Anzahl an Anbietern. Bei diesen muss in der Regel eine Aufgabe gelöst werden, was schließlich mit einem kleinen Betrag der Digitalwährung belohnt wird.

Diese Aufgaben sind sehr unterschiedlich. So gibt es Anbieter, bei denen nur ein Captcha gelöst werden muss, andere Anbieter hingegen belohnen das Ausfüllen von Umfragen. Somit kann sich jeder die für sich best geeignete Aufgabe heraussuchen und damit ein paar Bruchteile eines Bitcoins verdienen.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass die dafür aufgewendete Arbeit größtenteils in keinem Verhältnis zu dem Ertrag steht. Das heißt, dass man diese Art der Beschaffung von Bitcoins wirklich nur als Methode, um einen ersten Einblick in Kryptowährungen zu bekommen, verwenden sollte.

Anbieter, die solche Angebote bereitstellen, sind zum Beispiel freebitco.in, bei dem ein Mal pro Stunde ein ausgeloster Betrag an Bitcoins verschenkt wird, der ausgezahlt oder in Glücksspiel eingesetzt werden kann oder bitcoinget.com, wo verschiedene Angebote wie das Ausfüllen von Umfragen wahrgenommen werden können.

Bitcoins kaufen – Möglichkeiten

Um wirklich in Bitcoin einsteigen zu können, muss jedoch letztendlich Geld investiert werden. Dabei sollte man sich jedoch unbedingt dessen bewusst sein, dass auch enorme Verluste entstehen könnten. Sollte man sich dafür entscheiden, in Bitcoins zu investieren, gibt es dafür aber immer noch mehrere Möglichkeiten.

Die wohl am nächsten liegende Methode, um Bitcoins zu kaufen, ist der direkte Kauf von Einheiten der Kryptowährung. Auch dafür kann der zuvor erwähnte Anbieter Coinbase verwendet werden.

Dort wird nach der Verifizierung mittels Ausweiskopie ein Marktplatz freigeschaltet, auf dem einfach und bequem per Kreditkarte oder SEPA-Überweisung Bitcoins erworben werden können. Genauso können auf diesem Marktplatz Bitcoins auch verkauft werden.

Alternativ ist es auch möglich, damit man bei Bitcoin einsteigen kann, diese bei einer Kryptobörse zu kaufen. Dort erwirbt man die Digitalwährung direkt von anderen Nutzern, sodass der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt wird.

Es gibt aber auch noch viele andere Möglichkeiten, um an den Kursentwicklungen von Bitcoins teilzuhaben. So gibt es zum Beispiel einige Zertifikate, die den Bitcoinkurs abbilden. Eins davon ist das Zertifikat von XBT Provider (WKN: A18KCN), das den Kurs von Bitcoins im Verhältnis von 200 zu 1 abbildet.

Solche Zertifikate können besonders interessant sein, wenn man bereits ein Aktiendepot bei einer Bank besitzt und somit direkt und ohne Umweg in Bitcoin einsteigen kann.

Der Nachteile ist jedoch klar, dass diese Wertpapiere nur zur Spekulation verwendet werden und nicht als Zahlungsmittel Verwendung finden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema

Galileo Reportage & der Bitcoin Milliardär

MarketPeak- Die Schnittstelle zwischen Blockchain und Investoren

Bitcoin Erstellen

Bitcoin Miner

Bitcoin Miner kaufen

Kryptowährung Mining