Veröffentlicht: 04.02.2018

Bitcoin direkt kaufen

Bitcoin direkt kaufen – schnellster Einstieg in den Bitcoin Markt

Um am Bitcoin Hype teilhaben zu können, überlegen sich viele Privatpersonen die Alternative, Bitcoin direkt kaufen. Dabei ist sich die Bitcoin Fangemeinde einig: Ein direkter Kauf ist der schnellste Einstieg in den Bitcoin Markt.

Daneben existiert auch die Möglichkeit, über Mining Bitcoins zu erwerben. Hierbei dauert es jedoch viel zu lange, bis man tatsächlich in den Besitz einer ansehnlichen oder lohnenswerten Menge Bitcoins kommt.

Somit ist der Direktkauf nach wie vor beliebt und Handelsbörsen erfreuen sich großen Zuspruchs von Seiten der Investoren.

Auch sind Kurskorrekturen in der Vergangenheit für viele Interessierte immer wieder ein Anlass gewesen, Bitcoin direkt kaufen in Erwägung zu ziehen. Befürworter sagen, dass es noch Sinn macht, dass ein Kauf „noch“ günstig ist. Die Zeichen stehen also gut.

Die Frage ist: Wie sollte man Bitcoins kaufen? Welche Möglichkeiten gibt es?

Als erster Anlaufpunkt dient, wie es sich für eine digitale Währung gehört, das Internet. Hier gibt es Marktplätze und digitale Brieftaschen, in denen die Bitcoins gelagert werden können.

Wer Bitcoins nur kauft, um temporär mit ihnen zu handeln, muss sich über eine Aufbewahrung allerdings keine Gedanken machen, da ohnehin bald wieder verkauft wird. Auch sind Aspekte wie Gebühren und Bezahlmethoden zu beachten. Denn hier gibt es meist große Unterschiede bzw. große Auswahl.

Bitcoin direkt kaufen – online oder im echten Leben?

Neben der Möglichkeit, im Internet direkt an Bitcoins zu kommen, gibt es noch eine weitere Methode, die noch schnelleren Zugriff gewährleistet. Dabei handelt es sich um Bitcoin Automaten, die wie Geldautomaten funktionieren und im echten Leben auf der Straße anzutreffen sind.

An den Automaten können Bitcoins im Tausch gegen Bargeld erworben werden. Auch ist eine Kartenzahlung möglich. Ganz ohne Internet geht es selbst hierbei dann doch nicht: Die Daten zum aktuellen Bitcoin Kurs zieht sich der Automat aus dem Internet.

Wie auch beim Internetkauf benötigt der Käufer ein Wallet, auf dem die Bitcoins gespeichert werden können. Abhängig vom Standort des Bitcoin Automaten kann es auch sein, dass zunächst eine Identifikation durch Fingerabdruck oder Einscannen des nationalen Identifikationsdokuments stattfinden muss.

Auch auf Online Plattformen wie Bitpanda, Bitcoin.de und ähnlichen Anbietern wird eine Registrierung mit umfangreicher Identifikationskontrolle verlangt. So müssen Käufer zunächst ein Foto des Ausweisdokuments samt handgeschriebener Notiz einschicken, um Zugang zur Plattform zu erlangen.

Danach können Investoren Bitcoins direkt kaufen. Die gängigen Bezahloptionen sind dabei SEPA Lastschriftverfahren, Sofortüberweisung und Kreditkartenzahlung. Manche Anbieter akzeptieren auch Neteller oder Paypal Zahlungen.

Zu beachten ist, dass bei jedem Kauf eine Gebühr anfällt, die Nutzer an die Plattform zahlen müssen. Erst wenn die jeweilige Plattform die Transaktion bestätigt, werden die Bitcoins gutgeschrieben und können auf das Wallet transferiert werden.

Bitcoin direkt kaufen – Voraussetzungen und Tipps

Um in den Bitcoin Markt einzusteigen, wird zuerst ein Wallet benötigt. Dieses kann man sich im Internet besorgen, indem man sich bei einem entsprechenden Anbieter registriert.

Alternativ kann direkt über eine Handelsplattform gekauft werden, doch spätestens wenn man die erstandenen Bitcoins transferieren oder lagern möchte, benötigt man eine Walletadresse.

Das Senden von Bitcoins ist relativ einfach. Man arbeitet mit Zahlencodes und wartet auf die Bestätigung der Transaktion. Bekanntlich ist Bitcoin eine dezentral organisierte Währung, so dass eine Transaktion immer mehrere Instanzen durchlaufen muss, bevor sie abgeschlossen ist.

Ein Kurstief ist zwar keine Voraussetzung, um Bitcoins direkt zu kaufen, jedoch ein guter Zeitpunkt. Der Preis ist günstig und ein baldiges, erneutes Kurshoch ist sehr wahrscheinlich.

Es gilt jedoch, vorsichtig zu sein, sofern man seine Bitcoins nicht an einem Automaten kauft. In Deutschland gibt es davon bis jetzt ohnehin noch keine.

Im Internet tummeln sich wie bei jedem Thema viele Betrüger, die mit günstigen Transaktionsgebühren oder Bonuszahlungen locken. Um eine Enttäuschung zu vermeiden, sollten Käufer sich nur auf bekannten Anbieterplattformen bewegen.

Bitcoin direkt kaufen – Fazit

Bitcoin direkt kaufen ist die schnellste Möglichkeit, in den Besitz von Bitcoins zu gelangen. Es gibt zwei Möglichkeiten, den Kauf zu tätigen. Wer in einem Land wohnt, in dem Bitcoin Geldautomaten aufgestellt sind, kann Bargeld am Automat gegen Bitcoins tauschen.

Diese befinden sich allerdings vorwiegen in den USA, in Deutschland gibt es keinen Bitcoin Automat. Die zweite Möglichkeit besteht darin, Bitcoins im Internet bei entsprechenden Anbietern zu kaufen. Ein Kurstief bietet sich als idealer Zeitpunkt an.

In beiden Fällen benötigt man ein Wallet um Bitcoin direkt kaufen zu können. Um Zugang zu einer elektronischen Brieftasche zu erhalten, müssen Käufer einen umfassenden Legitimationsprozess durchlaufen.

Eine Alternative zum Direktkauf stellt das Mining dar. Hierbei dauert es jedoch lange Zeit, bis die Miner in den Besitz einer nennenswerten Menge Bitcoins gelangen, weil zunächst der Break-Even-Point erreicht werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.