Veröffentlicht: 20.02.2018

Bela Coin

Der Bela Coin als Kryptogeld der neuesten Generation

Bela Coin ist eine der zahlreichen Kryptowährungen am Markt. Aufgrund der Vielzahl an erhältlichen Kryptowährungen ist es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. Was hinzukommt: Nur wenige der Coins gehören der aktuellsten Generation an und nutzen dementsprechend veraltete Technik.

Aus Sicht der Sicherheit und Zuverlässigkeit einer Kryptowährung ist es aber von entscheidender Bedeutung, dass die verwendete Blockchain dem neuesten Stand der Technik entspricht. Ist dies nicht der Fall, so können beispielsweise Hacker erfolgreich Angriffe auf eine solche Währung durchführen.

Es ist an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass gerade der Bela Coin alle diese Eigenschaften mit Leichtigkeit erfüllt. Er gehört zu den neuesten Kryptowährungen auf dem Markt und wurde bereits so aufgerüstet, dass er Attacken unbeschadet überstehen kann.

Nicht zuletzt bleibt die Privatsphäre der Nutzer bei diesem Geld zu jedem Zeitpunkt gewährleistet. Datenschutz und Anonymität sind eine Selbstverständlichkeit, wenn eine Überweisung durchgeführt wird.

Es sollte an dieser Stelle nicht weiter verwundern, dass der Bela Coin gerne für sensible Transaktionen verwendet wird. Nicht jeder hat es schließlich so gern, wenn bald die ganze Welt über die persönlichen Einkäufe Bescheid weiß.

In einer Zeit der pausenlosen Überwachung erfüllen Kryptowährungen wie der Bela Coin einen wichtigen Zweck. Erstmals können alle Vorteile der digitalen Welt genutzt werden, ohne dass dafür die eigene Identität preisgegeben wird. In vielerlei Hinsicht ähnelt der Bela in diesem Punkt dem klassischen Bargeld. Auch dieses stellt eine hohe Anonymität sicher.

Wer die Entwickler hinter dieser Währung sind

Bevor ein Privatanleger tatsächlich das erste mal investiert, sollte er sich auf jedem Fall genauer mit dem jeweiligen Coin auseinandersetzen. Im Falle des Bela Coin lohnt sich beispielsweise ein Blick auf die Entwickler.

Je mehr Kompetenz und Erfahrung sich in diesem Team versammelt, desto besser für die Zukunft der Währung. Schließlich hat die Vergangenheit schon mehrmals eindrucksvoll gezeigt, dass eine inkompetente Führung ein Produkt oder eine Dienstleistung in den Ruin treiben können.

Werfen wir also einen Blick auf die Personen, die hinter dem Kryptogeld Bela stehen. Seinen Sitz hat die Firma dahinter in den Vereinigten Staaten, genauer gesagt in Charlottesville, Virginia. Das positive am Standort USA ist folgendes: Die dortige Struktur der Wirtschaft und Bürokratie sind bestens auf Start-up Unternehmen zugeschnitten.

Zudem gelten die USA als sehr innovativer Standort. Die wichtigsten Player im Finanz-Sektor sowie viele Software-Firmen leiten die Geschicke von Zentralen aus, die sich zwischen New York und Los Angeles befinden.

Charlottesville in Virginia ist ebenfalls sehr attraktiv für Neugründungen, was dafür gesorgt hat, dass das Entwickler-Team echte Kenner der Branche beheimatet. Innerhalb der Firma gibt es einige Marketing-Spezialisten und Entwickler, darüber hinaus aber auch Experten für Vertrieb und Finanzen.

Eine enge Zusammenarbeit aller Handelnden soll den Coin möglichst schnell nach vorne bringen.

Marktkapitalisierung und das Potential, das der Bela besitzt

Der Bela Coin bietet durchaus das Potential für Kurszuwächse. Das sagen nicht nur die Entwickler selbst, sondern vor allem viele Experten. Es sind dabei vor allem die Struktur der Währung und die verwendete Technologie, die eine gewisse Überlegenheit zur Konkurrenz versprechen.

Hinzu kommt, dass die weit überwiegende Mehrzahl der Privatanleger bis dato nichts von den Vorteilen des Coins weiß. Es dürfte nicht allzu schwer sein, die Menschen von den Eigenschaften und Chancen zu überzeugen.

Vielleicht entwickelt sich der Coin dann schon bald zu einem globalen Zahlungsmittel, mit dem kleine und mittlere Unternehmen gestärkt werden. Es gibt einige Zahlen, die für potentielle Anleger von besonderem Interesse sein dürften: Angefangen beim Handelsvolumen, welches sich im Durchschnitt auf mehr als 70.000 US-Dollar pro Tag beläuft.

Das Handelsvolumen gibt einen Hinweis darauf, wie schwer oder leicht es ist, einen Coin zu erwerben und auf Wunsch auch wieder zu verkaufen. Beträgt es, wie in diesem Fall, 70.000 US-Dollar, so ist dies für Privatanleger ein positiver Indikator. Coins im Wert von einigen hundert oder tausend Dollar kann ohne großen Aufwand erworben oder verkauft werden.

Die zweite wichtige Zahl ist die Marktkapitalisierung. Diese entspricht dem Wert, den ein Kryptogeld auf dem Markt hat. Beim Bela sind dies mehr als 3 Millionen US-Dollar.

Wo der Handel möglich ist und wie

Wer in Kryptogeld investieren möchte, muss sich zu diesem Zweck auf einer Coin-Börse registrieren. Dieser Vorgang dauert in aller Regel nur wenige Minuten und ist die Eintrittskarte in die Welt des digitalen Geldes.

Eine bekannte Handelsplattform, die den Bela Coin in ihr Sortiment aufgenommen hat, ist Poloniex. Hier können Nutzer unkompliziert und schnell die gewünschte Menge an Coins erwerben oder verkaufen.

Bevor dieser Schritt umgesetzt wird, sollte derweil noch eines beachtet werden: Zur Aufbewahrung von digitalem Geld benötigt es eine Wallet, sprich ein Depot speziell für Kryptowährungen. Wallets sind für alle gängigen Betriebssysteme und zu fairen Preisen oder sogar kostenfrei erhältlich.

Der Download-Vorgang ist in wenigen Minuten fertiggestellt. Von der Wallet aus findet dann schließlich die Verwaltung des digitalen Geldes statt. Coins können beispielsweise in kurzer Zeit in eine andere Währung umgetauscht oder an gute Fremde versendet werden.

Der Empfang ist natürlich genauso möglich. Haben zwei Geschäftspartner einen Deal eingefädelt, so erfolgt die Abwicklung desselben im besten Falle über die zwei Wallets.

Das Fazit zum digitalen Geld Bela Coin

Der vielseitige Bela Coin wurde als so bezeichnetes digitales Geld konzipiert. Er wurde von einem kompetenten Team aus Entwicklern gegründet, die heute von Charlottesville in Virginia aus operieren.

Das dortige Umfeld für Unternehmen ist sehr vorteilhaft und auch die geballte Erfahrung kommt dem Coin sicherlich zugute. Wichtige Eigenschaften dieser Währung sind die gewährleistete Datensicherheit und der Schutz vor Hacker-Angriffen. Hält der Boom von Kryptowährungen weiter an, so dürfte auch der Wert dieses Coins steigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.