Veröffentlicht: 01.02.2018

Agrello Coin

Was steckt hinter dem sogenannten Agrello Coin?

Agrello Coin ist sowohl die Bezeichnung für eine innovative Online-Plattform als auch für eine digitale Währung. Kryptowährungen werden im Gegensatz zu Euro, Dollar und Co. nicht von einem Nationalstaat respektive einer Zentralbank ausgegeben, sondern stammen von privaten Entwicklern.

Da sich diese keinen politischen Interessen beugen müssen, kann Kryptogeld wesentlich flexibler gestaltet werden. Im Falle des Agrello Coin sorgt eine Begrenzung bei der Ausgabe für einen stabilen Kurs.

Die Gefahr einer Inflation, welche bei einer Währung immer gegeben ist, kann auf diese Weise beträchtlich gesenkt werden. Kryptowährungen wie der Agrello stellen damit eine exzellente Alternative zu Bargeld dar.

Nicht nur, dass sie als außerordentlich sicher und anonym gelten, nein auch ein plötzlicher Wertverlust ist sehr unwahrscheinlich. Ein Blick auf die Politik der weltweiten Notenbanken zeigt, warum ein solcher Schutz so wichtig ist.

Sowohl die amerikanische Fed als auch die EZB sind dazu übergegangen, möglichst viel Geld auf die Märkte zu werfen. Erreicht wird dies durch dramatische Senkungen der Leitzinsen.

Durch die Schwemme an Geld steigt die Inflation dramatisch an und die Anleger respektive Sparer verlieren Geld ohne eigenes zutun. Parallel dazu wird auf Tagesgeld- und Sparkonten nur noch ein verschwindend geringer Zinssatz angeboten.

Es lohnt sich praktisch nicht mehr, selbst größere Summen dort anzulegen.

Ein Kryptogeld mit Sitz in Estland

Mit Sitz in Tallinn ist der Agrello Coin die wohl bedeutendste Kryptowährung aus Estland. Das Entwickler-Team dieses Coins besteht aus einer Reihe von Akademikern aus den Bereichen Software, IT und Rechtswissenschaften.

Jedes einzelne Mitglied des Vorstandes ist in einem anderen Bereich Experte. Die enge Zusammenarbeit all dieser Personen sowie ihre Unterschiedlichkeit macht diesen Coin erst so stark.

Estland ist als Staat bekannt für seine liberale Gesetzgebung im Bereich der Unternehmensgründungen. Zugleich garantieren die dortigen Gesetze, dass bei Kryptogeld hohe Qualitätsstandards eingehalten werden.

Gerade der Agrello wird flexible Ausgestaltung und große Sicherheit geschätzt. Mit diesem Coin durchgeführte Transaktionen bleiben automatisch anonym, solange die Transaktions-Teilnehmer dies nicht anders wünschen.

Abgesehen davon werden Zahlungen schnell und unkompliziert durchgeführt. Selbst ohne vorherige Krypto-Erfahrung können Nutzer in kürze sämtliche Funktionen dieses Coins kennen lernen. Um auch in Zukunft maximale Sicherheit gewährleisten zu können, kommt die sogenannte Blockchain zum Einsatz.

Darunter versteht man eine digitale Kette von Daten, die alle wichtigen Informationen von Überweisungen enthält. Da eine zentrale Speicherung auf Unternehmens-Servern nicht stattfindet, sind Cyber-Kriminelle bei diesem Coin chancenlos.

Die Verwaltung des Agrello Coins ist übrigens ebenfalls alles andere als kompliziert. Das einzige, was dafür benötigt wird, ist eine sogenannte Wallet, sprich eine digitale Geldbörse. Von dort können Coins empfangen, gesendet und verwaltet werden.

Marktkapitalisierung und Stellung innerhalb des Krypto-Sektors

Werden Kryptowährungen miteinander verglichen, so schauen viele potentielle Investoren zuerst einmal auf die Marktkapitalisierung. Diese sollte nicht zu gering sein, denn dann wäre ein Kryptogeld zu unbekannt, andererseits aber auch nicht zu hoch.

Das wiederum würde nämlich heißen, dass ein Coin seinen Zenit vielleicht schon überschritten hat. Genau diese Befürchtung haben viele Experten beim Bitcoin. Nach einem mehr als 8-jährigen Boom stellt sich die Frage, ob der Kurs dieser Kryptowährung noch weiter ansteigen kann.

Ganz anders sieht es beim Agrello Coin aus. Hier beträgt die aktuelle Marktkapitalisierung rund 20 Millionen US-Dollar, was ein eindrucksvoller, aber nicht zu hoher Wert ist. Eine Steigerung der Bekanntheit dieses Coins würde als Resultat wohl eine wachsende Marktkapitalisierung bedeuten.

Tatsächlich ist der Agrello alleine schon wegen seines Standortes sehr interessant für Anleger. Estland ist Teil der europäischen Wirtschaftszone, weswegen der Handel zwischen einem Land zum anderen schon heute ohne Zölle möglich ist.

Weiterhin wird im Moment dafür gesorgt, dass dieser Coin auch den Sprung auf andere Kontinente schafft. In Zeiten der Globalisierung muss eine Währung international sein, um langfristig bestehen zu können.

Ohne Zweifel wurden im Falle des Agrello die richtigen Maßnahmen ergriffen, um als Kryptogeld weiter wachsen zu können.

Vision und Ziele des Agrello Coin für die nahe Zukunft

Abgesehen von Unternehmern sind die Initiatoren dieses Coins in erster Linie Idealisten. Der Agrello Coin ist die erste Kryptowährung, die der breiten Masse der Bevölkerung offen steht.

Zugleich sind Zahlungen mit dem Coin leichter als je zuvor. Im Gegensatz zu EC- und Kreditkarten findet überdies keinerlei Überwachung von Dritten statt. Experten sind sich weitestgehend einig, dass Kryptogeld die Bezeichnung „Bargeld der Zukunft“ verdient.

Die klare Vision der Entwickler: Der internationale Zahlungsverkehr soll mit diesem Coin nicht nur vereinfacht, sondern vor allem vereinheitlicht werden. Die Chancen stehen gut, dass dieses Ziel erreicht werden kann, denn das Interesse der Bevölkerung an Kryptogeld ist nicht in Abrede zu stellen.

Tatsächlich haben viele Privatanleger geradezu darauf gewartet, endlich einen flexiblen und leicht verständlichen Coin erwerben zu können. Weitere Ziele, die kurz- und mittelfristig angestrebt werden, sind Ausbau und Verbesserung der bereits bestehenden Plattform.

Weitere digitale Services sollen darauf angeboten werden und zugleich endlich verständlich gemacht werden. Die Stichwörter hierzu lauten Smart Contracts, Virtual Reality und natürlich Kryptogeld.

Die Macht der Regierungen in aller Welt könnte dann endlich gebrochen und den Verbrauchern mehr Privatsphäre geboten werden.

Ein Fazit zur Kryptowährung Agrello Coin

Der Agrello Coin ist eine beliebte Kryptowährung aus Estland und laut Experten mit einem großen Potential ausgestattet. Als Währung der Zukunft ist er in eine smarte Plattform voller digitaler Services integriert.

Momentan sind die Entwickler des Coins damit beschäftigt, die Bekanntheit auf eine neue Ebene zu heben. Eine weltweite Verbreitung würde für Verbraucher ein hohes Maß an Datensicherheit und Anonymität im Netz bedeuten.

Als Zahlungsmittel kommt der Coin ganz ohne Karten oder physische Variante aus. Laut Experten ist bei Investments ein hohes Gewinnpotential geboten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.