Veröffentlicht: 16.02.2018

Agoras Token Coins

Agoras Token Coins – eine Kryptowährung, die viele Fragen aufwirft

Agoras Token Coins sind Kryptowährungen – doch was unterscheidet diese von den anderen? Insbesondere Trader, die sich schon lange mit Kryptowährungen und vor allem der Kryptotechnologie auseinandersetzen, sind das eine oder andere Mal mit dem Deep Web in Verbindung gekommen.

Doch auch außerhalb jener Reihen kennt man eventuell den Begriff „Agora“. Hierbei hat es sich um eine der größten Plattformen weltweit gehandelt, auf denen Drogen illegal gehandelt worden waren. Nach tiefschürfenden Ermittlungen konnte diese Seite bereits im Jahr 2015 offline genommen werden.

Es wundert allerdings nicht, dass der Name der Agoras Token Coins dadurch schnell mit jenem Milieu in Verbindung gebracht wird. Immer wieder tauchen Gerüchte darüber auf, dass im Hintergrund der Agoras Token Coins verschiedene Verbindungen zu jener Szene bestehen. Keines davon konnte je bestätigt werden.

Dadurch, dass es sehr viel Rummel um diese Kryptowährung gibt, haben sich mit der Zeit auch einige Fakeseiten angesammelt, die sich unter dem Deckmantel des Namens einen eigenen Profit zu ergaunern versuchen. Im BitcoinTalk-Forum werden sämtliche Seiten aufgelistet, denen man nicht vertrauen kann.

Hohe Ziele, die nicht leicht zu erklären sind

Bereits aus der Roadmap und auch dem Whitepaper, welche die Entwickler zur Verfügung stellen, geht hervor, dass das Gesamtkonzept hinter den Agoras Token Coins nicht einfach zu erklären ist. Als Grundlage dient eine spezielle Programmierung, die den Namen Tau-Chain trägt. In dieser soll sämtliches Wissen vereint sein, das je durch eine Programmiersprache existiert hat.

Es handelt sich um eine generelle Blockchain, die dazu in der Lage sein soll, auf verschiedenen Ebenen mehrere Ankerpunkte zu umfassen und dadurch voneinander unabhängige Datensätze in einem Strang zu transportieren. Dies führt dazu, dass es auf lange Sicht ein globaler Datenpool werden könnte.

Groß angelegtes ICO

Im Zuge eines Initial Coin Offerings gelangen bereits 42 Millionen Agoras Token Coins in Umlauf. Hierbei handelt es sich um sämtliche Coins, die es von dieser Währung geben wird. Es besteht daher im Anschluss nicht die Möglichkeit, sie noch weiter zu minen. Lediglich ein Handeln ist damit möglich.

3% dieser Summe werden zunächst den Entwicklern vorbehalten, um damit die weitere Entwicklung von Agoras Token Coins finanzieren zu können. Hierzu zählen auch Drittpartner, die das Projekt finanzieren.

Es ist geplant, den Preis monatlich um 5% zu erhöhen.

Der Unterschied zwischen Agoras Token Coins und Bitcoin

Nicht nur in offiziellen Dokumenten, sondern auch abseits davon – wie etwa in verschiedenen Blogs und Magazinen – fällt immer wieder ein Vergleich zwischen jenen beiden Kryptowährungen. Grund dafür ist, dass sie technisch sehr ähnlich aufgebaut sind.

Die Entwickler der Agoras Coin wollen sich aber gezielt von der Bitcoin distanzieren. Die große Stärke und damit auch der eindeutigste Unterschied soll hierbei laut ihren Worten die Community sein. Vielmehr deren rege Aktivität.

Dadurch, dass aktiver Handel betrieben wird, steigt der Wert der Agoras Coin. In weiterer Folge wird sie umso attraktiver für Personen, die sich bislang noch nicht mit ihr auseinandergesetzt haben und nun teil dieser Community werden.

Hinzu kommt, dass nicht etwa der Name der Agoras Token Coins, sondern vielmehr jener der Tau-Chain zunehmend an Bekanntschaft gewinnen soll. Dies lässt darauf schließen, dass mit dieser Technologie noch große Pläne bevorstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.